Reset - Werke aus der Sammlung Marx

22.11.2007 bis 17.08.2008

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Die Neupräsentation der Sammlung Marx unter dem Titel "RESET", also "Neustart", bezieht sich auf gelungene Inszenierungen in der Vergangenheit und wird bereichert durch einen Dialog mit Werken anderer Künstlergenerationen und Zeiten. Bildnerische Zwiegespräche werden so in die Neupräsentation eingebunden, dass einzelne Werke der Sammlung Marx mit Schätzen aus den verschiedenen Häusern der Staatlichen Museen zu Berlin in einen lebendigen Dialog treten. So hängt Roy Lichtensteins Picasso-Adaptionen einem Werk Pablo Picassos mit ähnlichem Bildmotiv gegenüber und Andy Warhols Kunst-Ikonen werden von einer katholischen Ikone begleitet. Vielleicht wundert sich der Besucher zunächst auch darüber, Albrecht Dürers "Melencholia I" in der Nähe von Anselm Kiefers "Volkszählung" zu finden - bis er im Inneren der "Volkszählung" ein Polyeder wahrnehmen wird, das in Dürers Meisterstich eine zentrale Rolle spielt.