Pavel Braila - Barons´ Hill

26.01.2007 bis 25.02.2007

Neue Nationalgalerie

Das Berliner Künstlerprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes ist während der Berlinale 2007 mit seinem aus Moldawien stammenden Videokünstler Pavel Braila zu Gast in der oberen Ausstellungshalle der Neuen Nationalgalerie. Erstmals stellt Pavel Braila seine 2005 entstandene Arbeit "Barons' Hill" in Deutschland vor. In dieser Arbeit wird eine in Moldawien neu entstehende Prachtarchitektur der dort lebenden Sinti und Roma vor Augen geführt, die sich vor allem durch eine gewisse Hybris an Stilelementen auszeichnet. Die Kameraführung Pavel Brailas scheint an den Fassaden und in den Räumen dieser nicht bewohnten Häuser spazierenzugehen. Mit dem Stilmittel der Zeitlupe gewinnen die Bilder ein zusätzliches Pathos, das schließlich in der Gesamtinszenierung durch die Form zweier Triptychen verstärkt wird. Unterlegt ist diese Inszenierung mit Musik von Johann Sebastian Bach.