Neue Nationalgalerie – Museum des 20. Jahrhunderts

27.11.2018 bis 30.06.2019
Kulturforum

Am Kulturforum entsteht in den kommenden Jahren das Museum des 20. Jahrhunderts nach den Plänen des Schweizer Architekturbüros Herzog & de Meuron. 

In dem Neubau und in der benachbarten Neuen Nationalgalerie werden künftig die Kunstbestände der Nationalgalerie aus dem 20. Jahrhundert ausgestellt. Außerdem werden dort neben Beständen des Kupferstichkabinetts und der Kunstbibliothek auch die Sammlung Marx und die Sammlung Ulla und Heiner Pietzsch zu sehen sein.

Seit Februar 2018 arbeitet ein Planungsteam unter Leitung der Architekten gemeinsam mit den Staatlichen Museen zu Berlin den Entwurf detailliert aus. Im Sommer 2018 wurde mit der Vorplanung eine erste Etappe der Entwurfsarbeit abgeschlossen. Die überarbeiteten Pläne und zwei große Modelle sind ab dem 27. November 2018 im Foyer des Kulturforums ausgestellt.

Auch interessant

Stand der Planungen für das Museum des 20. Jahrhunderts am Kulturforum, Herbst 2018. Fassade Nordeingang, Scharounplatz: Die großflächig verglaste Fassade zum Scharounplatz wirkt einladend und verbindet das Museum mit dem umgebenden Stadtraum.
© Herzog & de Meuron
Kulturforum

Herzog & de Meuron präsentieren die überarbeiteten Pläne für das Museum des 20. Jahrhunderts

Besuchereingang

Matthäikirchplatz
10785 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet

U-Bahn U2 (Potsdamer Platz)
S-Bahn S1, S2, S25 (Potsdamer Platz)
Bus M29 (Potsdamer Brücke); M41 (Potsdamer Platz Bhf / Voßstraße); M48, M85 (Kulturforum); 200 (Philharmonie)

So 11:00 - 18:00
Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 20:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 11:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen
Studiengalerie: vorübergehend geschlossen

Einige Hauptwerke der Sammlung können vorübergehend nicht ausgestellt sein.

Kassenschluss jeweils 30 Minuten vor Schließung des Museums.

Tel 030 - 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
Fragen | Buchung | Feedback