Mschatta im Fokus.
Das jordanische Wüstenschloss in historischen Fotografien

03.10.2014 bis 15.03.2015
Pergamonmuseum

Die reich dekorierte Fassade des frühislamischen Wüstenschlosses Mschatta kam im Jahr 1903 als Geschenk des osmanischen Sultans aus der jordanischen Wüste nach Berlin, wo sie bis heute das Kernstück des Museums für Islamische Kunst bildet. Ihre Erwerbungsgeschichte begann mit einer Serie von Fotografien der Fassade, die um die Jahrhundertwende unter europäischen Archäologen und Kunsthistorikern zirkulierte und schließlich auch in die Hände Kaiser Wilhelms II. gelangte.

Fotografien spielten auch später eine wichtige Rolle in der archäologischen und musealen Rezeptionsgeschichte Mschattas. Die Arbeiten zum Abbau der Fassade wurden ebenso dokumentiert wie der Bombentreffer im 2. Weltkrieg und die darauf folgende Restaurierung in den 1950er Jahren. Fotografien untermalten auch die immer wieder aufflammenden Rekonstruktions- und Präsentationsdebatten.

Angesichts des anstehenden Umzugs der Mschatta-Fassade zeigt das Museum für Islamische Kunst ausgewählte Höhepunkte der beachtenswerten fotografischen Biographie dieses einzigartigen Monuments.

Besuchereingang

Bodestraße
10178 Berlin

U-Bahn U6 (Friedrichstraße)
S-Bahn S1, S2, S25, S26 (Friedrichstraße); S3, S5, S7, S9 (Hackescher Markt)
Tram M1, 12 (Am Kupfergraben); M4, M5, M6 (Hackescher Markt)
Bus TXL (Staatsoper); 100, 200 (Lustgarten); 147 (Friedrichstraße)

Klimafreundliche Anreise
Nahverkehr
Fernverkehr

So 10:00 - 18:00
Mo 10:00 - 18:00
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 20:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 10:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen
Im Zuge der Sanierung bleibt der Saal mit dem Pergamonaltar bis voraussichtlich 2023 geschlossen. Von der Schließung betroffen sind darüber hinaus der Nordflügel sowie der hellenistische Saal. Die Funde aus Uruk und Habuba Kabira sowie die Räume mit babylonischen und altiranischen Denkmälern sind derzeit ebenfalls nicht zugänglich.
Der Südflügel des Pergamonmuseums mit dem Ischtar-Tor, der Prozessionsstraße und dem Marktor von Milet sowie dem Museum für Islamische Kunst bleibt weiterhin geöffnet.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund einer technischen Störung der Fahrstuhl bis auf weiteres außer Betrieb ist und es aufgrund bautechnischer Maßnahmen sowie des hohen Besucheraufkommens zu längeren Wartezeiten kommen kann.


Kassenschluss und letzter Einlass jeweils 30 Minuten vor Schließung des Museums.

Pergamonmuseum
12,00 EUR ermäßigt 6,00
Ticket kaufen

Museumsinsel alle Ausstellungen
18,00 EUR ermäßigt 9,00
Ticket kaufen

Jahreskarte Staatliche Museen zu Berlin
Ab 25,00 EUR

Weitere Informationen

Tel 030 - 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
Fragen | Buchung | Feedback