Menzel. Maler auf Papier

Ende September 2019 bis Anfang Januar 2020
Kupferstichkabinett

Adolph Menzel (1815-1905) ist das Auge des 19. Jahrhunderts. Das Berliner Kupferstichkabinett entdeckt im Herbst 2019 Menzel als Maler auf Papier neu. Der Kosmos dieser intimen farbigen Arbeiten ist noch längst nicht zur Gänze bekannt, sondern wartet darauf, in all seinen Aspekten beleuchtet zu werden.

Anlass der Ausstellung ist der Ankauf eines bislang verschollen geglaubten Meisterwerks des Künstlers: Das Pastell „Die Schlittschuhläufer im Berliner Tiergarten“ (1855) konnte im Frühjahr 2018 mit Unterstützung der Kulturstaatsministerin, der Kulturstiftung der Länder, der Ernst von Siemens Kunststiftung und der Rudolf-August Oetker-Stiftung für das Kupferstichkabinett erworben werden.

Gezeigt werden rund 100 Werke Menzels in Aquarell, Pastell und Gouache aus dem eigenen Bestand, ergänzt um ausgesuchte Leihgaben.

Auch interessant

Adolph Menzel, Bildnis des Geheimen Oberregierungsrat Knerk, 1865, Aquarell und Gouache über Bleistift
© SPK
Kupferstichkabinett

Ein Menzel kommt zurück ins Kupferstichkabinett

(v. l. n. r.) Markus Hilgert (Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder), Dr. Dagmar Korbacher (Direktorin des Kupferstichkabinetts), Dr. Anna Pfäfflin (Kuratorin am Kupferstichkabinett), Martin Hoernes (Generalsekretär der Ernst von Siemens Kunststiftung) und Prof. Michael Eissenhauer (Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin) präsentieren den Neuerwerb
© Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker
Kupferstichkabinett

Neuerwerb eines Menzel-Werkes für das Kupferstichkabinett

Besuchereingang

Matthäikirchplatz
10785 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet

U-Bahn U2 (Potsdamer Platz)
S-Bahn S1, S2, S25 (Potsdamer Platz)
Bus M29 (Potsdamer Brücke); M41 (Potsdamer Platz Bhf / Voßstraße); M48, M85 (Kulturforum); 200 (Philharmonie)

So 11:00 - 18:00
Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 18:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 11:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen
Kassenschluss jeweils 30 Minuten vor Schließung des Museums. Während des Auf- und Abbaus von Ausstellungen kann es zu zeitweiligen Schließungen des Ausstellungsraumes kommen.

Der Studiensaal ist dienstags bis freitags 9-16 Uhr geöffnet.

Tel 030 - 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
Fragen | Buchung | Feedback