Matthias Grünewald
Zeichnungen und Gemälde

13.03.2008 bis 01.06.2008

Gefördert durch die Ernst von Siemens Kunststiftung.

Matthias Grünewald zählt zu den berühmtesten Künstlern der deutschen Renaissance. Sein Meisterwerk, der Isenheimer Altar im Musée d'Unterlinden zu Colmar, ist eines der aufregendsten Kunstwerke dieser bildmächtigen Epoche. Dass der große Maler auch ein virtuoser Zeichner war, zeigt nun die Ausstellung des Kupferstichkabinetts. Sie führt, neben den beeindruckenden Tafeln zum Heller-Altar und anderen Gemälden, erstmals alle erreichbaren Studien Grünewalds an einem Ort zusammen. Die umfassende, auf langjähriger wissenschaftlicher Arbeit am Kupferstichkabinett beruhende Schau bildet den Abschluss der gemeinsam mit dem Musée d'Unterlinden zu Colmar und der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe ausgerichteten Ausstellungstrilogie zum Werk Grünewalds. Sie konzentriert sich ganz auf dessen eigenhändiges Werk.

Katalog
Matthias Grünewald. Zeichnungen und Gemälde
Hrsg.: Berliner Kupferstichkabinett
Autoren: Iris Brahms, Antje-Fee Köllermann, Michael Roth, Thomas Schauerte u.a.
Hatje Cantz Verlag, 2008
212 Seiten, 203 Abb., davon 123 farbig
23,50 x 28,00 cm, geb. mit Schutzumschlag
Buchhandelsausgabe: ISBN 978-3-7757-2138-7
Museumsausgabe: ISBN 978-3-88609-618-3
Preis Museumsausgabe und Buchhandelsausgabe: 35 Euro