Konstantin in Berlin
Ein neu gefundener Kolossalkopf vom Trajansforum in Rom

29.03.2006 bis 03.09.2006

Altes Museum

Wegen des großen Erfolgs wird die Ausstelllung bis zum 3. September 2006 verlängert.

Anlässlich des Staatsbesuchs des italienischen Präsidenten Carlo Azeglio Ciampi präsentiert die Antikensammlung - weltweit an erster Stelle - eine hochkarätige Leihgabe der Kapitolinischen Museen in Rom: Einen kolossalen Porträtkopf des römischen Kaisers Konstantin (306-337 n. Chr.). Der Marmorkopf wurde im Juni 2005 in einer Abwasserleitung unter dem Fußboden des Trajansforums in Rom gefunden. Wahrscheinlich gelangte er bereits im Mittelalter unter die Erde und blieb so jahrhundertelang unentdeckt.

Die in die Dauerausstellung im Hauptgeschoss des Alten Museums integrierte Sonderausstellung wurde im Beisein des italienischen Staatspräsidenten Carlo Azeglio Ciampi am 28. März feierlich eröffnet. Verschiedene lebensgroße Marmorköpfe, Goldmünzen, Gemmen sowie prachtvolle römische Marmorsarkophage der Antikensammlung, der Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst sowie des Münzkabinetts umrahmen den Marmorkopf, der in seiner Bedeutung in einer Reihe mit den berühmten überlebensgroßen Porträts des Kaisers Konstantin aus Bronze und Marmor im Konservatorenpalast auf dem römischen Kapitol steht