Islamische Kulturen

Dauerausstellung
Pergamonmuseum

Das Museum für Islamische Kunst zeigt in einer ständigen Ausstellung im Südflügel des Pergamonmuseums die Kunst der islamischen Völker vom 8. bis ins 19. Jahrhundert. Die Kunstwerke stammen aus einem Gebiet, das von Spanien bis nach Indien reicht. Schwerpunkte sind der Vordere Orient einschließlich Ägypten und Iran.

Die bildende Kunst ist in nahezu allen Sparten vom Architekturdekor über das Kunsthandwerk und den Schmuck bis hin zur Buchkunst vertreten. Hervorzuheben ist der z. T. vollständige Architekturdekor, der in verschiedenen Materialien auch räumliche Eindrücke vermittelt: die Steinfassade von Mschatta, die Grabungsfunde von Stuckwänden aus Palästen in Samarra, die bemalten Holzfüllungen des Aleppo-Zimmers und die Wandkeramiken in verschiedenen Techniken als Gebetsnischen aus der Türkei und dem Iran.

Vom Kunsthandwerk sind fast alle Materialien vertreten: Gefäßkeramiken, Metallarbeiten, Holz- und Beinschnitzereien, Gläser, Gewebe, Teppiche. Aus der Sammlung der Buchkunst werden in Wechselausstellungen Miniaturen und arabisch-persische Kalligraphien der Moghulzeit gezeigt.

Eine Dauerausstellung des Museums für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin.

Ischtar-Tor, 7.-6. Jahrhundert vor Christus
© Staatliche Museen zu Berlin / Achim Kleuker
Fünf Highlights – eine Stunde


Ausstellungsgespräch | 60 Minuten | 30 Euro

Veranstaltung im Pergamonmuseum
© Staatliche Museen zu Berlin, Pergamonmuseum / Valerie Schmidt
Online: Objekte auf Reisen


Workshop online | 90 Minuten | 45 €

© Staatliche Museen zu Berlin, Pergamonmuseum / Anika Büssemeier
Online: Schön, schräg!


Workshop online | 90 Minuten | 45 €

© Staatliche Museen zu Berlin, Pergamonmuseum / Valerie Schmidt
Online: Stop-Motion: Versteckte Gesichter


Workshop online | 90 Minuten | 45 €

© Staatliche Museen zu Berlin / Valerie Schmidt
Online: Teppichmuster und abstrakte Gärten


Workshop online | 90 Minuten | 45 €

© Staatliche Museen zu Berlin / Illustration: Leo Leowald
Topf in Form! Vom Tonkrug zur Teetasse


Projekttag | 240 Minuten | kostenfrei

Veranstaltung im Pergamonmuseum
© Staatliche Museen zu Berlin, Pergamonmuseum / Valerie Schmidt
Zeichen der Zeit


Workshop online | 90 Minuten | 45 €

Herbstferien-Programm 2021 für Familien und Jugendliche
© Staatliche Museen zu Berlin, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin / Valerie Schmidt
Herbstferien 2021 bei den Staatlichen Museen zu Berlin
Bode-Museum und Pergamonmuseum
© Staatliche Museen zu Berlin / Foto: David von Becker
Wiedereröffnung von Bode-Museum und Pergamonmuseum am 3. Oktober 2020

James-Simon-Galerie, Bodestraße
10178 Berlin

eingeschränkt rollstuhlgeeignet
Bitte beachten Sie: Seit dem 13. Juli 2019 ist die James-Simon-Galerie der alleinige Zugang zum Pergamonmuseum.
Lageplan für Einzelbesucher im Neuen Museum und im Pergamonmuseum (PDF)
Hinweise für Gruppenbesuche im Neuen Museum und im Pergamonmuseum (PDF)

 

U-Bahn: Friedrichstraße
S-Bahn: Friedrichstraße, Hackescher Markt
Tram: Am Kupfergraben, Hackescher Markt
Bus: Staatsoper, Lustgarten, Friedrichstraße

Klimafreundliche Anreise
Nahverkehr
Fernverkehr

So 10:00 - 18:00
Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 18:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 10:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen
Zugang über James-Simon-Galerie

Pergamonmuseum
12,00 EUR ermäßigt 6,00
Ticket kaufen

Jahreskarte ab 25 €
kostenfreies Zeitfenster nötig

Tel 030 - 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
Fragen | Buchung | Feedback