Aktuell haben nur ausgewählte Museen, Ausstellungen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin für den Publikumsverkehr geöffnet. Weitere Informationen


Heinz Mack. Transit zwischen Okzident und Orient
Faszination und Inspiration der islamischen Kultur im Werk des Künstlers Ein Werkaspekt 1950-2006

07.10.2006 bis 21.01.2007

Pergamonmuseum

Heinz Mack ist der bedeutendste lebende Künstler, der sich mit Landschaft und Kunsttradition des Orients auseinandergesetzt. Bereits um 1960 setzte er mit Lichtplastiken und Spiegelflächen markante Zeichen in die Sahara. Seine aufs Äußerste abstrahierten Plastiken aus Stein, Metall, Glas und neuerdings Keramik sowie Bilder führen den Blick auf wesentliche Grundempfindungen. In ihren Farbwerten und kalligraphieartigen Schwüngen, Rhythmen und Intervallen ähneln Macks Werke der islamischen Kunst, sind aber auf eigenem Weg zu ihren Lösungen gelangt. Eine umfangreiche Auswahl aus über 45 Schaffensjahren wird im Pergamonmuseum im Nordflügel sowie in den Räumen des Museums für Islamische Kunst gezeigt.

Eintrittspreise
Standortkarte Museumsinsel 14 Euro, erm. 7 Euro
Eintrittskarte Pergamonmuseum 10 Euro, erm. 5 Euro