Glanz des Hauses Habsburg
Die Medaillen der römisch-deutschen Kaiser und der Kaiser von Österreich 1500 bis 1918

29.01.2009 bis 01.06.2009

Bode-Museum

Das Münzkabinett des Kunsthistorischen Museums Wien zeigt eine Auswahl seiner kostbaren Medaillen im Bode-Museum. Sichtbar werden die Entwicklung und das breite thematische und künstlerische Spektrum der habsburgischen Medaille vom beginnenden 16. Jahrhundert bis zum Ende der Monarchie 1918.

Besonders hervorzuheben sind Prunkmedaillen von Kaiser Karl V. bis zu Franz Joseph I. Ergänzt wird die Schau durch Exponate aus den Beständen des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin in der angrenzenden Dauerausstellung. Die Sammlung des Münzkabinetts im Kunsthistorischen Museum Wien geht zurück auf die römisch-deutschen Kaiser aus dem Hause Habsburg und umfasst rund 700 000 Objekte aus drei Jahrtausenden.