"Fantasie und Handwerk"
Cennino Cennini und die Tradition der toskanischen Malerei von Giotto bis Lorenzo Monaco

10.01.2008 bis 13.04.2008

Gemäldegalerie

In Zusammenarbeit mit dem Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin

Die Studioausstellung zeigt etwa zwanzig Tafeln und Zeichnungen aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Den thematischen Rahmen bildet das Werk des toskanischen Künstlers Cennino Cennini, dem Verfasser des "Libro dell'Arte" ("Buch von der Kunst"), einem Malerhandbuch an der Schwelle vom späten Mittelalter zur Renaissance. Zwei Tafeln aus dem Bestand der Gemäldegalerie, ein "Hl. Bischof" und ein "Hl. Papst", werden Cennini zugeschrieben. Gemeinsam mit der frühesten heute bekannten Abschrift des "Libro dell'Arte" stehen sie im Zentrum der Ausstellung, die darüber hinaus Werke von Giotto, Taddeo Gaddi, Agnolo Gaddi und Lorenzo Monaco zeigt.

10. Januar 2007, 14-18 Uhr: "Studientag: Giotto und die Folgen - Relektüren des Trecento"

Eine Vortragsreihe begleitet die Ausstellung.

Katalog
Fantasie und Handwerk. Cennino Cennini und die Tradition der toskanischen Malerei von Giotto bis Lorenzo Monaco
ca. 260 Seiten, ca. 300 Abbildungen in Farbe
22 x 28 cm, Klappenbroschur
Hirmer Verlag, Januar 2008
ISBN: 978-3-7774-4115-3
ca. 39,90 Euro
Link zum Katalog