Erfundene Wirklichkeit.
Niederländische Zeichnungen und Druckgrafik der Sammlung Christoph Müller im Berliner Kupferstichkabinett

27.06.2008 bis 19.10.2008

Kupferstichkabinett

Diese Ausstellung stellt die Sammlung niederländischer Zeichnungen und Druckgraphiken vor, die Christoph Müller, der ehemalige Verleger des Schwäbischen Tagblattes, dem Kupferstichkabinett im Sommer 2007 schenkte.

Durch die großzügige Geste des Sammlers gelangten 240 Zeichnungen von holländischen und flämischen Meistern des 17. und 18. Jh. sowie 130 grafische Blätter und Grafikserien des 16. und 17. Jh. in den Besitz des Kabinetts, dessen weltbedeutender Niederländer-Bestand damit einen wichtigen Zuwachs verzeichnet. Es handelt sich bei den Zeichnungen um charakteristische Arbeiten von mittleren und kleineren Meistern, die im Kabinett teilweise noch nicht vertreten waren. Die Kupferstiche und Radierungen füllen einige durch Kriegsverluste bedingte Lücken im Bestand. In der Ausstellung wird eine Auswahl von 80 Zeichnungen und rund 40 Druckgrafiken gezeigt.

Katalog
Holm Bevers und Ulf Sölter
Niederländische Zeichnungen und Druckgraphik der Sammlung Christoph Müller im Berliner Kupferstichkabinett
Berlin, Staatliche Museen zu Berlin und G + H Verlag, 2008.
Preis: 29,50 Euro