Die Kaiserliche Familie
Aufstieg und Niedergang der Moghuln in Indien

19.08.2003 bis 23.11.2003

Pergamonmuseum

Buchkunstkabinett

Mehr als 200 Jahre lang war das Moghulreich die dominierende Macht in Indien. Der Begriff "Moghul" geht auf die Mongolen zurück, die den Anfang dieser Dynastie bildeten. Ihre muslimischen Herrscher verstanden sich "als Schatten Gottes auf Erden" und gestalteten das Reich als Stadtplaner und Architekten, Landschaftsgärtner und Naturforscher, Schriftsteller und Philosophen, Sammler und Mäzene von Kunst und Förderer der Wissenschaften. Ihr märchenhafter Reichtum und ihre pompöse Hofhaltung verliehen dieser Dynastie Glanz und Überzeugungskraft. Mehr und mehr mit ihren privaten Vergnügungen beschäftigt, verspielten die Moghuln jedoch ihr Renommé bei Untertanen und Nachbarstaaten.