Aktuell haben nur ausgewählte Museen, Ausstellungen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin für den Publikumsverkehr geöffnet. Weitere Informationen


Die Hand des Architekten
Zeichnungen aus Berliner Architektursammlungen

21.07.2002 bis 20.10.2002

Altes Museum

Eine Ausstellung der Bauakademie Berlin e. V. in Zusammenarbeit mit Berliner Sammlungen im Alten Museum.

Berlin besitzt eine beachtliche Zahl sehr unterschiedlicher Sammlungen zur Architektur. Zu ihnen gehören die Kunstbibliothek der Staatlichen Museen, die Plansammlung der Technischen Universität und die Akademie der Künste, aber auch Einrichtungen, die im Bereich der Architektur weniger bekannt sind. Die im September letzten Jahres gegründete Bauakademie Berlin e. V. hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, diese Schätze in Zusammenarbeit mit den Sammlungen stärker ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken.

Die parallel zu dem in Berlin stattfindenden XXI. Weltkongreß der Union Internationale des Architectes (UIA) eröffnete Ausstellung ist die erste, in der sich 14 Berliner Museen, Archive und Bibliotheken gemeinsam mit herausragenden Exponaten präsentieren. Thema der Ausstellung ist die Architekturzeichnung in ihren unterschiedlichen Funktionen und vielfältigen Formen. Anhand von mehr als 300 Zeichnungen, 15 Modellen und weiteren Dokumenten werden Entwicklungen der Architektur und der Stadtplanung Berlins im Verlauf von mehr als zwei Jahrhunderten anschaulich.

Im Mittelpunkt stehen fünf für die bauliche Geschichte Berlins essentielle Stadtbereiche: Pariser Platz, Alexanderplatz, Potsdamer Platz/Leipziger Platz, Spreebogen und Spreeinsel. Zusätzlich zeigt die Ausstellung ein Panorama der Architekturzeichnung aus fünf Jahrhunderten - von der Renaissance und europäischen Hauptvertretern des Barock über die virtuosen Architekturdarstellungen des 19. Jahrhunderts bis zur internationalen Moderne und zur Gegenwartsarchitektur - und öffnet so den Blick über Berlin hinaus.