Die Götter beschenken
Antike Weihegaben

09.03.2006 bis 15.04.2007

Pergamonmuseum

Eine Ausstellung der Antikensammlung und der Universität Freiburg i. Br.

Die Götter mit Weihgaben zu beschenken, um ihr Wohlwollen und ihren Schutz für ein Anliegen zu erwirken oder ihnen für bereits gewährte Hilfe zu danken, war in der Antike eine weit verbreitete Sitte. Davon zeugt die enorme Menge an Weihreliefs, Votivtafeln oder Statuetten, die in Heiligtümern gefunden wurden. Die überwiegend kleinformatigen Objekte aus den Beständen der Antikensammlung bieten dem Besucher ein großes Spektrum antiker Gaben an die Götter, die nicht nur Aufschluss über die Herkunft und die Absicht der Weihenden liefern, sondern auch über deren finanziellen Einsatz.