"Das Göttliche und Gegenwärtige"
Feste und Rituale im östlichen Indien

13.09.2003 bis 12.10.2003

Ethnologisches Museum

Seit mehreren Jahren erforschen junge Berliner Wissenschaftler, gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, in entlegenen Gebieten des indischen Unionsstaates Orissa dörfliche Rituale und religiöse Feste verschiedener Volksgruppen. Ihre Ergebnisse tragen sie in Vorträgen, Musik und Film am 13. September 2003 vor, so dass die Bedeutung der Religion in allen Bereichen des indischen Alltags erlebbar wird. Die Fotoausstellung zu den Projekten wird im Foyer vor dem Großen Vortragssaal bis zum 12. Oktober gezeigt.

Programm am 13. September:

Uwe Skoda
"Laxmi, die Göttin der Fruchtbarkeit"
Laxmi manifestiert sich sowohl im Reis, als auch in der Braut während der Heirat.

Peter Berger
"Das Reisfeld als Schwiegereltern"
Einblicke in die vielfältigen Bezüge zwischen Mensch und Natur.

Tina Otten
"Heirat auf dem Weg"
Heilritual als Spiel der Götter.

Roland Hardenberg
"Die tanzenden Götter"
Einführung in rituelle Musik- und Tanzaufführungen.

Lidia Guzy
"Stimmen der Nacht"
Poetische Gesänge ekstatischer Schamaninnen.