Björn Dahlem: UTOPIA PLANITIA II
Piepenbrock Förderpreis für Skulptur 2004WerkRaum. 16

28.05.2004 bis 18.07.2004

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Der Bildhauer Björn Dahlem ist der diesjährige Preisträger des mit 12.500 Euro dotierten "Piepenbrock Förderpreis für Skulptur". Dahlem, der 1974 in München geboren wurde, studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Hubert Kiecol und lebt in Berlin, wo er im Rahmen des Kunstpreises eine Gastprofessur an der Universität der Künste Berlin erhalten hat.

Seine raumgreifenden Installationen aus Neonröhren, Dachlatten, Styropor und Teppichresten erzählen von physikalischen Phänomenen und extraterrestrischen Welten. Dahlem überträgt Wissenschaftsmodelle in die Sphäre der Kunst und lässt sich bei seinen Arbeiten von der Philosophie inspirieren. Er "entführt den Betrachter in eine andere Welt und evoziert mit seinen Installationen den Raumeindruck eines experimentell-alchemistischen Studios als Ort für den Betrachter", so Jurymitglied Friedrich Meschede vom DAAD.