Berlin-Moskau Moskau-Berlin 1950-2000

28.09.2003 bis 05.01.2004

Gropius Bau

Eine Ausstellung der Berliner Festspiele (Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH) und der Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin (Stiftung Preußischer Kulturbesitz) in Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium der Russischen Föderation und der Kulturstiftung des Bundes im Rahmen der Deutsch-Russischen Kulturbegegnungen 2003 /2004. Gefördert durch die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.


"Berlin-Moskau / Moskau Berlin 1950-2000" ist eine internationale Kunstausstellung. Moskau und Berlin stehen dabei "pars pro toto" für nicht weniger als fünf Nationalstaaten: die Sowjetunion und die Russische Föderation einerseits, die DDR und die Bundesrepublik andererseits, sowie das vereinigte Deutschland seit 1990. Neben Schlüsselwerken aus internationalen Sammlungen erwarten den Besucher auch bislang wenig bekannte Exponate. Auf mehr als 5000 Quadratmetern sind rund 200 Künstlerinnen und Künstler mit Werken der Malerei, Skulptur und Plastik, Video, Film und Fotografie sowie raumgreifenden Installationen vertreten. In rund 40 Themenräumen werden jeweils beispielhaft künstlerische Konstellationen entwickelt, bei denen die Arbeiten jüngerer Künstler mit solchen der unmittelbaren Nachkriegszeit konfrontiert werden sowie deutsche, russische und internationale Werke aufeinander treffen. Perspektivisch gesehen "von heute aus" werden dabei neue Gegenüberstellungen gewagt und bedeutende künstlerische Positionen der letzten fünfzig Jahre deutsch-russischer Kunst- und Kulturgeschichte hervorgehoben und zur Diskussion gestellt.

Der Besucher kann sich, unterstützt von einem speziell auf dieses Ausstellungskonzept abgestimmten, neuartigen Audioführungssystem, das im Eintrittspreis bereits enthalten ist, frei durch die Räume bewegen und sich inspirieren und auch provozieren lassen.
Neben den künstlerischen Konstellationen präsentiert eine Fotogalerie Bilder, die sich in das kollektive Gedächtnis eingeschrieben haben, aber auch unbekanntes Material aus 50 Jahren russischer und deutscher Geschichte.

Im Anschluss an die Berliner Ausstellung wird "Berlin-Moskau 1950-2000" vom 21. März bis 15. Juni 2004 in der Staatlichen Tretjakow-Galerie in Moskau gezeigt.

Das Veranstaltungsprogramm und weitere Informationen finden Sie unter www.berlin-moskau.net.



Berlin-Moscow / Moscow Berlin 1950-2000 presents lesser known exhibits alongside key works from Germany and Russia. Painting, sculpture, video, film and photography as well as entire installations by around 200 artists will be on exhibit. New configurations are offered, significant artistic positions from the last five decades of German-Russian art and cultural history are highlighted and provide food for thought.

For further informations have a look at www.berlin-moskau.net.