BallArbeit
Spielkulturen in den Museen Dahlem

16.06.2006 bis 12.09.2006

Museum Europäischer Kulturen

Zur Fußballweltmeisterschaft werden die Museen Dahlem zum Schauplatz für (Fuß-)Ballgeschichte(n) aus aller Welt. Migration ist ein zentrales Thema nicht nur innerhalb von Gesellschaften, sondern ebenso im Fußball. Besonders für jugendliche Migranten ist dieser Sport ein wichtiger Faktor für die Integration in die (Mehrheits-)Gesellschaft: Fußball wird zur Brücke zwischen Jugendlichen und Kindern mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund.

Die Ausstellung beleuchtet verschiedene Facetten und Funktionen des Ballspielens: vom rituellen Kontext (mesoamerikanische Hüftballspiele) über das Thema des Spiels als Kriegsersatz (Lacrosse) sowie das Ballspiel als Ausdruck von Status und Macht (Polo/Golf). Innerhalb der Ausstellung "Die Stunde Null. ÜberLeben - Umbruchzeiten 1945" werden zudem elf Geschichten zum fußballerischen Leben der Nachkriegszeit zu sehen sein.