Anna & Bernhard Blume
Reine Vernunft

04.04.2008 bis 10.08.2008

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds, mit freundlicher Unterstützung der Sander Imaging GmbH

Die 1937 geborenen Künstler Anna und Bernhard Blume haben das Genre der inszenierten Fotografie wesentlich erweitert. In ihren Fotoserien erzählt das Künstlerpaar inszenierte Zeitabläufe, deren Protagonisten sie selbst sind. Die Szenen sind oft reduziert, verfremdet und vor allem komisch. Ordnung und Chaos scheinen sich gegenseitig zu bedingen, Rollenbilder und Konventionen stecken in jedem Ding, konditionieren Verhaltensweisen und fordern zum Widerstand heraus. Deformation und Metaphorik, subjektive Wahrnehmung und kollektive Regelwerke werden thematisiert und berühren damit auch die Frage, ob die Grenzen des Sichtbaren auch die Grenzen der Erfahrung setzen. Die Ausstellung "Reine Vernunft" ist ihr erster umfassender Auftritt in Berlin. Sie gibt einen Überblick über die ironisch-philosophische Strategie des Künstlerpaares, die der Erhöhung des Künstlers seine Rolle als Repräsentant eines kleinbürgerlichen Milieus kritisch entgegengesetzt.

Katalog
de-konstruktiv. Bilder aus dem wirklichen Leben
Hrsg.: v. Kurt Wettengl & Dorothea Strauss
Autoren: Anna Blume, Bernhard Blume
Kerber Verlag, 2006
135 Seiten mit zahlreichen Fotos, in englischer und deutscher Sprache
ISBN 978-3-86678-029-3
Preis: 36 Euro