Anatomie der Welt
Wissenschaft und Kunst auf dem Artemidor-Papyrus

13.03.2008 bis 30.06.2008

Altes Museum

Der neue Artemidor-Papyrus, ein einzigartiges Zeugnis für Wissenschaft und Kunst der Antike, ist ab 13. März 2008 im Ägyptischen Museum zu sehen. Die Vorderseite der ursprünglich über 2,5 m breiten Papyrusrolle ist mit Textpassagen des griechischen Geographen Artemidor beschrieben, der um die Wende zum 1. Jh. v. Chr. in Ephesos lebte. Von seiner Erdbeschreibung sind auf dem Papyrus das Vorwort und der Beginn des Buches über Spanien erhalten. In den Freiraum zwischen der dritten und vierten Kolumne ist eine Landkarte eingefügt worden. Schließlich sind die gesamte Rückseite und frei gebliebene Flächen auf der Vorderseite der Rolle mit qualitätvollen Zeichnungen menschlicher Köpfe und Gliedmaßen sowie exotischer Tiere gefüllt worden.

Der Ausstellung geht am 13. März 2008 von 9.30-13 Uhr ein wissenschaftliches Kolloquium am Kulturforum voraus, in dem Experten verschiedener Disziplinen über den kulturgeschichtlichen Kontext des neuen Papyrus diskutieren.