100 beste Plakate 21. Deutschland Österreich Schweiz

17.06.2022 bis 05.07.2022
Kulturforum

Auch dieses Jahr darf man wieder gespannt sein auf die Ergebnisse des Wettbewerbs „100 beste Plakate“, der kürzlich sein 20. Jubiläum feierte. Sicher ist schon jetzt: Die Gewinnerentwürfe, die im Juni 2022 am Kulturforum gezeigt werden, liefern einen brandaktuellen Querschnitt durch das beste Plakatschaffen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Vor allem das Kulturplakat bietet viel Spielraum für kreative Bildfindungen und aufregende grafische, typografische und fotografische Gestaltungsansätze.

Eine Ausstellung des Vereins 100 beste Plakate e. V. in Kooperation mit der Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin

Der Eintritt in die Ausstellung ist wie jedes Jahr kostenfrei.

 20 Jahre 100 beste Plakate – die Filmdokumentation

Seit 2002 zeigt der Wettbewerb jedes Jahr die vielseitige Qualität der Plakatgestaltung in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf. Ein dokumentarischer Film, der zum 20jährigen Jubiläum entstand, gibt einen Überblick über Designs, Mitwirkende und Präsentationen der letzten 20 Jahre – zwei Jahrzehnte, in denen sich im Grafikdesign viel bewegt hat.

Dokumentation von Rianne Wieman und Johanna Ellerhold, mit zahlreichen Ausstellungsimpressionen, Plakaten aus allen Jahrgängen und Statements von Niklaus Troxler (Gründungspräsident 2001 bis 2007) und Fons Hickmann (Präsident seit 2018), sowie Markus Weisbeck, Na Kim, Stefan Guzy, Johanna Siebein, Jianping He, Franziska Morlok, Hermann Büchner, Henning Wagenbreth, Andrea Gassner, Christina Thomson, René Grohnert, Sven Lindhorst-Emme und Niklas Apfel.

Matthäikirchplatz
10785 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet

U-Bahn: Potsdamer Platz
S-Bahn: Potsdamer Platz
Bus: Potsdamer Brücke, Potsdamer Platz Bhf / Voßstraße, Kulturforum, Philharmonie

So 11:00 - 18:00
Mo geschlossen
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 18:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 11:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen

Die Studiengalerie ist vorübergehend geschlossen.

Neues Licht für Alte Meister: Die Gemäldegalerie setzt derzeit ein innovatives Beleuchtungskonzept um. Dadurch kommt es bis Herbst 2023 zu Teilschließungen.

Einige Hauptwerke der Sammlung können vorübergehend nicht ausgestellt sein: Sammlung auf Reisen
 

 

Tel 030 - 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
Fragen | Buchung | Feedback