Cinderella, Sindbad & Sinuhe
Arabisch-deutsche Erzähltraditionen

18.04.2019 bis 18.08.2019
Neues Museum

Erstmals widmet sich im Neuen Museum eine Ausstellung dem reichen kulturellen Erbe von Erzähltraditionen aus dem Alten Ägypten, der arabischen Welt und Deutschland. Die Bandbreite der dreisprachigen Schau (deutsch/englisch/arabisch) reicht von altägyptischen Papyri über die Geschichten der Brüder Grimm sowie aus Tausendundeiner Nacht bis hin zu modernen Pop-Up-Büchern und Comics. Rund 100 Objekte aus den Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin und von verschiedenen Leihgebern werfen spannende Schlaglichter auf eine 4.000-jährige Kulturgeschichte.

Geschichten über Zeiten und Räume hinweg

„Cinderella, Sindbad & Sinuhe“ beleuchtet vielfältige kulturelle Austauschprozesse zwischen der arabischen Welt und Deutschland. Die Ausstellung präsentiert frühe literarische Überlieferungen, die bis heute Künstler und Schriftsteller international inspirieren, wie beispielsweise die altägyptische Geschichte des Sinuhe. Die Art und Weise, wie Geschichten adaptiert und interpretiert wurden, gibt einen Hinweis darauf, wie Ideen über Zeiten und Räume hinweg weitergegeben werden. Dies wird unter anderem anhand der Geschichte des Sindbad deutlich. Die Ausstellung weist auf Gemeinsamkeiten in den Erzähltraditionen hin: Verschiedene Versionen von Cinderella sind beispielsweise sowohl in Deutschland als auch auf der Arabischen Halbinsel zu finden.

Historische Gemeinsamkeiten statt Abgrenzung

In einer Zeit, in der gesellschaftliche Debatten zunehmend von Abgrenzung geprägt sind, ist es umso wichtiger, sich den vielfältigen, auch historisch gewachsenen Gemeinsamkeiten der verschiedenen Kulturen forschend zu widmen und diese einer internationalen Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Im Rahmen der Ausstellung werden verschiedene Vorträge stattfinden. Begleitend erscheint eine dreisprachige Publikation im Kulturverlag Kadmos (deutsch/englisch/arabisch).

Die Ausstellung ist eine Kooperation des Ägyptischen Museums und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin und der Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA). Sie wurde großzügig durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziell gefördert. Ferner wurde sie unterstützt durch den Council der Arabischen Botschafter in Berlin und der Mission der Liga der Arabischen Staaten in Berlin sowie MDT-tex.

Angebote für

Kalksteinscherbe (Ostrakon) mit der Darstellung des antiken Schreibers Amenophis, Sohn des Hapu (Detail). Kalkstein mit schwarzer und roter Bemalung, Ramses III, ca. 1183-1152 v. Chr., Deir el-Medine, Haus D8, Ägypten
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung / Sandra Steiß
Arabisch-deutsche Erzähltraditionen (in deutscher Sprache)

Sa 27.07.2019 15:00 Uhr
Neues Museum
Öffentliche Führung
Weitere Termine : Sa 10.08.2019  

Keilschrifttafel mit der Geschichte des Gilgamesch aus Mesopotamien, Detail. Gebrannter Ton mit akkadischer Keilschrift, 13. Jhd. v. Chr., Königspalast von Hattusha, Bogazköy, Anatolien
© Staatliche Museen zu Berlin, Vorderasiatisches Museum / Sandra Steiß
Der besondere Blick

Do 08.08.2019 18:00 Uhr
Neues Museum
Kuratorenführung

Aramäischer Papyrus mit der Geschichte des Weisen und Kanzlers Achiker (Detail). Papyrus mit schwarzer Tinte, 5. Jhd. v. Chr., Elephantine, Ägypten
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung
Arabisch-Deutsche Erzähltraditionen (in arabischer Sprache)

So 11.08.2019 15:00 Uhr
Neues Museum
Öffentliche Führung

© Staatliche Museen zu Berlin / Elsa Bauer
1002 Geschichten


Ausstellungsgespräch

© Staatliche Museen zu Berlin / Valerie Schmidt
Erzähl mir mehr!


Workshop

Auch interessant

100.000 Besucher*innen bei „Cinderella, Sindbad & Sinuhe" im Neuen Museum
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung
Neues Museum

100.000 Besucher*innen bei „Cinderella, Sindbad & Sinuhe" im Neuen Museum

Arab And German Tales, Buchtitel der dreisprachigen Publikation zur Ausstellung
© Kulturverlag Kadmos
Qatar National Library (QNL), Doha, Qatar

Ausstellung in Katar - Arabische und Deutsche Märchen

Besuchereingang

James-Simon-Galerie, Bodestraße
10178 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet
Lageplan für Einzelbesucher im Neuen Museum und im Pergamonmuseum (PDF)

Der Eingang für Gruppen befindet sich in der James-Simon-Galerie im unteren Foyer (Zugang über den Hof)
Hinweise für Gruppenbesuche im Neuen Museum und im Pergamonmuseum (PDF)

 

U-Bahn U6 (Friedrichstraße)
S-Bahn S1, S2, S25, S26 (Friedrichstraße); S3, S5, S7, S9 (Hackescher Markt)
Tram M1, 12 (Am Kupfergraben); M4, M5, M6 (Hackescher Markt)
Bus TXL (Staatsoper); 100, 200 (Lustgarten); 147 (Friedrichstraße)

Klimafreundliche Anreise
Nahverkehr
Fernverkehr

So 10:00 - 18:00
Mo 10:00 - 18:00
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 20:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 10:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen

Neues Museum
12,00 EUR ermäßigt 6,00
Ticket kaufen

Museumsinsel alle Ausstellungen
18,00 EUR ermäßigt 9,00
Ticket kaufen

Jahreskarte Staatliche Museen zu Berlin
Ab 25,00 EUR

Weitere Informationen

Tel 030 - 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
Fragen | Buchung | Feedback