AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Kauf von Eintrittskarten und Vermittlungsangeboten

Nachfolgende Geschäfts- und Zahlungsbedingungen gelten für den Kauf von Eintrittskarten für Museen und Ausstellungen, Veranstaltungstickets, Tickets für die Teilnahme an öffentlichen Führungen und anderen öffentlichen Vermittlungsangeboten sowie für die verbindliche Bestellung von Gruppenführungen der Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz (im weiteren: „die Produkte“) online und über die Telefon-Infoline. Sie gelten auch für den Kauf dieser Produkte an der Museumskasse. Für Jahreskarten und Gutscheine gelten gesonderte AGB, ebenso für den Verkauf von Publikationen und Merchandise-Produkten sowie Repliken der Gipsformerei. Für den Besuch der Ausstellungen gilt zusätzlich die Benutzungsordnung der Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz.

1. Vertragsabschluss/ Veranstaltungsdaten

Allgemeines

Das Vertragsverhältnis beim Kauf der Produkte kommt zwischen den Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz und der Kundin/dem Kunden zustande. Produkte werden nur an Endkunden und autorisierte Wiederverkäufer verkauft. Beim nicht autorisierten Wiederverkauf in eigenem Namen und auf eigene Rechnung an andere Kundinnen und Kunden behalten sich die Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz für die Zeit von 30 Tagen nach Vertragsschluss ein Rücktrittsrecht vor.

Online-Kauf und Kauf über die Infoline

Mit dem Anklicken des Feldes „kostenpflichtig buchen“ auf der Website der Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz unterbreitet die Kundin/der Kunde den Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz das Angebot zum Abschluss eines Vertrages. Beim Kauf über die Infoline wird das Angebot durch die telefonische Anfrage unterbreitet. Die Annahme dieses Angebots erfolgt mit der Übersendung der Bestätigung per E-Mail, der das jeweilige Produkt zum Ausdruck beigefügt ist. Die Buchung ist damit verbindlich, eine Stornierung nur nach Maßgabe nachstehender Bedingungen möglich.

2. Preise und Zahlung

Die angebotenen Preise für Führungen, Tickets und andere Produkte sind umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 20 a) UStG. Die Zahlung erfolgt beim Online-Kauf und beim Kauf über die Infoline als Vorauszahlung durch die Kundin/den Kunden per Kreditkarte Beim Kauf an der Museumskasse sind die Barzahlung sowie die Zahlung mit Girocard oder Kreditkarte möglich. Auf Wunsch kann eine nachträgliche Zahlung auf Rechnung gegen Gebühr erfolgen. Die Zahlung per Sammelrechnung ist nur nach entsprechender Vereinbarung möglich.

3. Versand

Der Versand der online oder über die Infoline bestellten Tickets einschließlich der Bestätigung des Kaufes und der Rechnung erfolgt per E-Mail an die vom Kunden/der Kundin angegebene Adresse. Das Ticket ist von der Kundin/vom Kunden auszudrucken und im Museum jeweils am Einlass vorzulegen oder in digitaler Form auf dem Display eines Smartphones oder Tablets vorzuzeigen. Ein Einlass erfolgt nur bei Vorlage des Tickets mit vollständigem Barcode. Bei der Bestellung über die Infoline kann ausnahmsweise ein Ausdruck durch die Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz und ein Versand mit der Post erfolgen. Die Gefahr des zufälligen Untergangs geht in diesem Fall mit Übergabe an das Versandunternehmen auf die Kundin / den Kunden über. Ein Ersatz erfolgt nicht. Die Portokosten trägt die Kundin/der Kunde.

4. Produkte

1. Gruppenführungen

Für alle Führungen besteht eine Teilnehmerbeschränkung pro gebuchten Termin. Die Teilnehmerzahl ist im Regelfall auf 25 Personen beschränkt, kann aber aus Sicherheitsgründen in bestimmten Museen und Ausstellungen auch geringer sein. Gruppenführungen werden nach positiver Buchungsbestätigung von einem Guide im Auftrag der Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz durchgeführt. Die Auswahl des Guides obliegt den Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz. Es gelten die angegebenen Anmeldefristen und Führungsmodalitäten.

2. Ermäßigte und kostenfreie Produkte

Die ermäßigten und kostenfreien Eintrittskarten und Veranstaltungstickets sind nur zusammen mit den entsprechenden Nachweisen gültig.

5. Stornierungen

1. Ein Widerrufsrecht besteht bezüglich der Produkte nach § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB nicht, auch wenn diese online oder über die Infoline gebucht werden.

2. Bezahlte Eintrittskarten und Veranstaltungstickets und Tickets für die Teilnahme an öffentlichen Führungen können nicht storniert werden. Eine Rückerstattung kann ausnahmsweise erfolgen, wenn das Ticket in Verbindung mit einer fristgerecht stornierten Gruppenführung gebucht wurde. Eine Stornierung von Gruppenführungen ist entweder per Brief an die Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Referat Bildung, Vermittlung, Besucherdienste, Genthiner Straße 38, 10785 Berlin, per Fax +49 (0)30 266 422290 oder per E-Mail an service@smb.museum möglich. Bei Stornierung bis 5 Werktage (Posteingang) vor dem Termin wird kein Kostenbeitrag erhoben. In diesem Fall wird der auf die stornierte Leistung entfallende Rechnungsbetrag in voller Höhe zurückerstattet. Bei einer Stornierung nach vorgenannter Frist oder bei Nichterscheinen der Gruppe zum vereinbarten Termin ist der volle Rechnungsbetrag fällig. Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist der Eingang der Stornierung bei den Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz; den Nachweis hierfür hat die Kundin/der Kunde zu erbringen. Eine Stornierung einzelner Leistungen des Angebots ist nicht möglich; bei einer Reduzierung der Teilnehmerzahl ist die vereinbarte Vergütung in voller Höhe fällig.

6. Haftung und Erstattung des Eintrittspreises

Sofern die Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzen oder der vom Kunden geltend gemachte Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Vertreter oder Erfüllungsgehilfen der Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, beruht, haften die Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz nach den gesetzlichen Bestimmungen. Aus baulichen oder organisatorischen Gründen können einzelne Museen oder einzelne Abteilungen der Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz zeitweise geschlossen sein. In diesem Fall wird dem Kunden eine gleichwertige Alternative angeboten oder der Preis für das Produkt erstattet. Weitergehende Schadenersatzansprüche sind in diesen Fällen ausgeschlossen. Daneben können aus baulichen oder organisatorischen Gründen einzelne Ausstellungsteile geschlossen oder bestimmte Exponate unzugänglich sein. Dies berechtigt nicht zu einer Minderung des Entgelts.
Für einen Ausfall einer Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder anderer, von den Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz nicht zu vertretender Umstände wird keine Haftung übernommen.
Eine Verschiebung der Termine für öffentliche Veranstaltungen oder Gruppenführungen um bis zu 30 Minuten gegenüber dem Angebot berechtigt nicht zur Reduzierung des Entgelts.
Soweit den Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen. Wird einer Besucherin oder einem Besucher auf Grund einer Verletzung der Benutzungsordnung ein Hausverbot erteilt, besteht kein Anspruch auf Erstattung des Preises für das jeweilige Produkt (Eintrittskarte oder Veranstaltungsticket).

7. Datenschutz

1. Zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses bei Kauf über den Onlineshop und über die Infoline werden für die Dauer der Vertragsbeziehung Name und Anschrift sowie E-Mail-Adresse und Telefonnummer der Kundin / des Kunden gemäß den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung vom 25. Mai 2018 gespeichert und genutzt. Auf diese Daten haben die mit der Abwicklung des Vertragsverhältnisses befassten Beschäftigten der Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz und die des dafür beauftragten und auf den sorgfältigen Umgang mit diesen Daten eigens verpflichteten Dienstleistungsunternehmens ausschließlich für Zwecke der Vertragsabwicklung Zugriff. Über Änderungen dieser Daten unterrichten die Kunden umgehend die Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz.

2. Mit dem ausdrücklichen Einverständnis der Kundin/des Kundenkönnen Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse auch in eine allgemeine Adressen-Datei der Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz übernommen werden, die der Besucherbetreuung und -information dient.

8. Schlussklauseln

Die Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz behalten sich vor, diese Bedingungen jeder Zeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. Für bereits aufgegebene Buchungen gelten solche Änderungen nicht. Sollten einzelne Regelungen nichtig oder unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Berlin. Der Gerichtsstand für Streitigkeiten mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlichrechtlichen Sondervermögen sowie Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, ist Berlin.

Stand: November 2018