Die Reformation ist untrennbar verbunden mit den druckgraphischen Porträts ihrer Hauptakteure. Luthers Bildnis war Bestandteil des reformatorischen Kampfes. Die Verbreitung seiner Lehren wurde durch die neuen Drucktechniken vorangetrieben. Martin Luther gehört bis in die heutige Zeit zu den meistporträtierten Menschen der Geschichte.

Ausgewählte Graphiken werden im Seminarraum exklusiv in kleiner Runde vorgestellt.

Luther und die Künste im 16. Jahrhundert (Teil I)
Do / 10 – 12 Uhr / 6.7. und 13.7.2017
Do / 14 – 16 Uhr / 6.7. und 13.7.2017

Luther und die Künste im 16. Jahrhundert (Teil II)
Do / 10 – 12 Uhr / 3.8. und 10.8.2017
Do / 14 – 16 Uhr / 3.8. und 10.8.2017

Luther und die Künste vom 16. ins 17. Jahrhundert
Do / 10 – 12 Uhr / 7.9. und 14.9.2017
Do / 14 – 16 Uhr / 7.9. und 14.9.2017

Luther und die Künste vom 17. ins 18. Jahrhundert
Do / 10 – 12 Uhr / 12.10. und 19.10.2017
Do / 14 – 16 Uhr / 12.10. und 19.10.2017

Luther und die Künste vom 18. ins 19. Jahrhundert
Do / 10 – 12 Uhr / 2.11. und 9.11.2017
Do / 14 – 16 Uhr / 2.11. und 9.11.2017

Luther und die Künste vom 19. ins 20. Jahrhundert
Do / 10 – 12 Uhr / 7.12. und 14.12.2017
Do / 14 – 16 Uhr / 7.12. und 14.12.2017

Anmeldung erforderlich bis drei Werktage vor Veranstaltungsbeginn. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

Schatzkammer Kupferstichkabinett
Martin Luther in Zeichnung und Druckgraphik

Öffentliche Führung

Angebote für: Erwachsene
Termin: Do 07.12.2017 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Weitere Termine: Do 07.12.2017   Do 14.12.2017   Do 14.12.2017  
Ort: Kupferstichkabinett
Treffpunkt: Information
Kosten: 8 EUR zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich
Sammlung: Kupferstichkabinett

Buchen

Im Kalender eintragen