Nur knapp 15 Jahre Schaffenszeit blieben dem hochdepressiven Altniederländer, dessen Werke bis nach Florenz gelangten und die dortige Malerei beeinflussten. Auf der Höhe seiner Kunst zog er sich in ein Kloster zurück, wo er weiter malte. Dort besuchte ihn sogar der spätere Kaiser Maximilian I., um ihm bei der Arbeit zuzusehen.

Teilnahmekarten sind online buchbar und am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Kunst zum Feierabend
Hugo van der Goes

Öffentliche Führung

Angebote für: Erwachsene
Termin: Do 21.12.2017 18:00 Uhr
Ort: Gemäldegalerie
Treffpunkt: Information
Kosten: 4 EUR zzgl. Eintritt
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellung: Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert
Sammlung: Gemäldegalerie
Veranstaltungsreihe: Kunst zum Feierabend

Buchen

Im Kalender eintragen