Norbert Schneider beschreibt die Landschaften Altdorfers als „gemütvoll, verträumt, idyllisch und naturlyrisch“ im Vergleich zu Dürers „objektiven Landschaften“. Als Vertreter der Donauschule wird Albrecht Altdorfer in den Mittelpunkt der Betrachtung gerückt und mit seinem Zeitgenossen Lucas Cranach d. Ä. verglichen.

Teilnahmekarten sind online buchbar und am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Kunst zum Feierabend
Albrecht Altdorfer

Öffentliche Führung

Angebote für: Erwachsene
Termin: Do 16.11.2017 18:00 Uhr
Ort: Gemäldegalerie
Treffpunkt: Information
Kosten: 4 EUR zzgl. Eintritt
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellung: Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert
Sammlung: Gemäldegalerie
Veranstaltungsreihe: Kunst zum Feierabend

Im Kalender eintragen