1661 benutze Robert Boyle in seinem Buch „The Sceptical Chemyst“ als erster den Begriff „Chemie“ und legte den Grundstein unseres heutigen Periodensystems. Dieser Moment leitete das Aussterben der Begriffe „Alchemie“ und „Alchemist“ ein. Durch die Vermischung von Experiment und Kosmologie lässt sich die Alchemie nach unseren gegenwärtigen Maßstäben nicht als Wissenschaft definieren. Dennoch bietet sie durch diese Verbindung einen besonderen Zugang zu Kreativität und Imagination. Nach Besuch der Ausstellung experimentieren die Teilnehmer_innen mit verschiedenen Materialien. Gemeinsam mit der Workshopleitung führen dabei sie einen Dialog zwischen Denken und Handeln und untersuchen das Verhältnis von Experiment, Schöpfung und Erkenntnis.

Leitung: Jannis Hülsen, Stefan Schwabe, Clemens Winkler

Weitere Informationen: stschwabe.com

 

Anmeldung erforderlich bis drei Werktage vor Veranstaltungsbeginn. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Information und Anmeldung
Bildung, Vermittlung, Besucherdienste
Tel 030 266 42 4242 (Mo – Fr, 9 – 16 Uhr)
service@smb.museum

Alchemistenküche – State of Matter – The Poetical Chemyst
Do 06.07.2017 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Alchemistenküche – State of Matter – The Poetical Chemyst

Workshop (eintägig)

Angebote für: Erwachsene
Termin: Do 06.07.2017 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Ort: Kulturforum
Treffpunkt: Information
Kosten: 9 EUR zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich
Ausstellung: Alchemie. Die Große Kunst
Veranstaltungsreihe: Bildungs- und Vermittlungsprogramm zur Ausstellung "Alchemie. Die Große Kunst"

Anmelden

Im Kalender eintragen