Unter dem Stilbegriff des Symbolismus werden in der Alten Nationalgalerie so unterschiedliche Künstler wie Böcklin, Segantini, Feuerbach, Stuck und Klinger zusammengefasst. Doch wodurch unterscheiden sich die Werke dieser Künstler? In dem Rundgang wird diskutiert, welche Bedeutung dem Stil zwischen Impressionismus und Expressionismus sowie auch generell innerhalb der Entwicklung der europäischen Kunst zukommt.


Teilnahmekarten sind online buchbar und am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Symbolismus in der Kunst

Öffentliche Führung

Angebote für: Erwachsene
Termin: So 04.03.2018 15:00 Uhr
Weitere Termine: So 29.04.2018  
Ort: Alte Nationalgalerie
Treffpunkt: Foyer
zzgl. Eintritt
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellung: Kunst des 19. Jahrhunderts
Sammlung: Nationalgalerie

Buchen

Im Kalender eintragen