RSS-Service der Staatlichen Museen zu Berlin

RSS ist eine Technik zur Übertragung von aktuellen Inhalten aus Internetseiten auf ein spezielles Leseprogramm, das Feed-Reader oder Newsreader genannt wird. RSS-Feeds helfen Ihnen, sich schnell über Neuigkeiten auf unserer Internet-Seite zu informieren. Dafür müssen Sie die Seite nicht einmal besuchen. Immer dann, wenn www.smb.museum aktualisiert wird, erhalten Sie die neuesten Ausstellungen, Nachrichten oder Veranstaltungen bequem mit Hilfe Ihres aktivierten Feed-Reader. Um die Nachrichten automatisiert zu empfangen, müssen Sie den entsprechenden RSS-Feed über Ihren Feed-Reader oder Ihren Internet-Browser abonnieren.

Welche RSS-Feeds können abonniert werden?

Der RSS-Service der Staatlichen Museen zu Berlin informiert Sie über viele Themenbereiche:
Aktuelle Ausstellungen
Nachrichten
Veranstaltungen
Pressemitteilungen

Wie kann ein RSS-Feed abonniert werden?

Zum Lesen der RSS-Feeds gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

Sie können unseren RSS-Service mit Hilfe eines Feed-Reader abonnieren. Solche Programme können Sie kostenlos herunterladen und auf Ihrem Rechner installieren. Der Feed-Reader funktioniert wie eine Sammelstelle, in der alle von Ihnen ausgewählten Informationen zusammenlaufen; das Programm benachrichtigt Sie, sobald Neuigkeiten oder Aktualisierungen vorliegen und liefert Ihnen die Überschrift und einen Kurztext. Bei Interesse gelangen Sie mit einem Mausklick auf unsere Seite und können dort den vollständigen Text lesen.

Genau wie eine Internetseite verfügen RSS-Feeds über eine eigene Adresse. Diese Adresse müssen Sie Ihrem Programm mitteilen. Das funktioniert, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das entsprechende RSS-Angebot klicken und in der sich öffnenden Registerkarte "Verknüpfung kopieren" auswählen. Die so kopierte Adresse fügen Sie nun in Ihren Feed-Reader ein. Das Vorgehen kann von Programm zu Programm verschieden sein. Meist können Sie über die Menüleiste den Vorgang "RSS-Nachricht einbinden" auswählen. Ab diesem Moment werden Sie laufend automatisch über Neuigkeiten auf unserer Seite informiert - passend zu den von Ihnen gewünschten Themen.

Mittlerweile verfügen viele neue Internetbrowser über integrierte Komponenten, um RSS-Feeds zu lesen. Damit fällt die Einbindung der Verknüpfung in ein externes RSS-Programm weg. Dazu zählen zum Beispiel der Internet-Explorer ab Version 7.0 und der Firefox. Bei diesen Browsern wird Ihnen der RSS-Service als orangenes Symbol innerhalb der Adressleiste des Browsers angezeigt. Durch einen Klick öffnet sich eine Maske zum Abonnement des entsprechenden RSS-Feed.

Welche Software benötigen Sie?

Sofern Ihr Internetbrowser nicht über eine integrierte Lesesoftware verfügt, benötigen Sie zum Lesen der RSS-Nachrichten ein eigenes RSS-Programm (Feed-Reader). Im Internet steht Ihnen eine große Auswahl verschiedener kostenloser und kommerzieller RSS-Programme zur Verfügung. Suchen Sie einfach in einer Suchmaschine nach den Begriffen "Feed-Reader" oder "RSS". Zur Installation folgen Sie bitte den Anweisungen der entsprechenden Internetseite, die das Programm anbietet.