Service

Museumsbesuch für Pressevertreter

Als Besitzer eines gültigen Presseausweises erhalten Sie kostenfreien Eintritt in die Häuser der Staatlichen Museen zu Berlin. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Presseausweis an die Kasse des jeweiligen Museums. Nach Vorlage des Ausweises erhalten Sie ein Freiticket.
Bei Museen oder Sonderausstellungen, bei denen der Einlass über Zeitfenstertickets erfolgt, erhalten Sie nach Verfügbarkeit ein Ticket mit Einlasszeitpunkt. Alternativ können Sie sich vorab Ihr kostenloses Zeitfensterticket online buchen. Mit diesem und gegen Vorlage Ihres Presseausweises erhalten Sie dann zum gewählten Zeitpunkt direkt Einlass.
Begleitpersonen ohne Presseausweis können wir leider keinen kostenlosen Eintritt gewähren.


Publikationen für Pressevertreter 

Während der Pressekonferenzen der Staatlichen Museen zu Berlin erhalten Sie in der Regel die jeweiligen Ausstellungskataloge der Staatlichen Museen zu Berlin mit einem Rabatt von 50 Prozent auf den Verkaufspreis. Außerhalb dieser Regelung gelten in der Buchhandlung vor Ort oder im Online-Shop der Staatlichen Museen zu Berlin die regulären Verkaufspreise.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Publikationsabteilung der Staatlichen Museen zu Berlin: publikationen[at]smb.spk-berlin.de

Rezensionsexemplare bitten wir direkt beim jeweiligen Verlag anzufragen. Die Verlagskontakte entnehmen Sie ggf. der jeweiligen Pressemitteilung der Staatlichen Museen zu Berlin.


Film-, Foto- und Audioanfragen

Grundsätzlich müssen alle Foto-, Film- und Audioarbeiten in den Häusern der Staatlichen Museen zu Berlin vorab angemeldet und genehmigt werden. Dabei wird unterschieden zwischen Foto-, Film- und Audioaufnahmen im Rahmen der aktuellen Berichterstattung sowie Foto-, Film- und Audioaufnahmen für gewerbliche Zwecke, Bildungszwecke oder im Kontext künstlerischer Projekte. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Film- und Fotoaufnahmen der Staatlichen Museen zu Berlin:

Richtlinien für Film- und Fotoaufnahmen der Staatlichen Museen zu Berlin als PDF downloaden

Sollten Sie im Rahmen Ihrer Berichterstattung eigene Film-, Foto- oder Audioaufnahmen machen wollen, bitten wir Sie, mindestens zwei Werktage vor dem gewünschten Termin den Antrag auf Genehmigung vollständig auszufüllen und abzusenden. Er wird schnellstmöglich von uns bearbeitet, und Sie werden benachrichtigt, ob die gewünschten Aufnahmen genehmigt werden können.

Antrag auf Genehmigung von Film-, Foto- oder Audioaufnahmen im Rahmen der aktuellen Berichterstattung

Film-, Foto- und Audioaufnahmen für gewerbliche Zwecke, Bildungszwecke oder im Kontext künstlerischer Projekte sind in den Häusern der Staatlichen Museen zu Berlin auf Anfrage in Absprache und mit einem zeitlichen Vorlauf möglich.

Die Staatlichen Museen zu Berlin sind der Wissenschaft und der Bildung verpflichtet. Features und Dokumentationen zur Kunst und Kulturgeschichte können die Bildungsarbeit der Museen unterstützen. Die Sicherheit der musealen Objekte muss hier jedoch in gleicher Weise beachtet werden wie die Sicherheit der Besucher im Betrieb. Unterstützt werden Formate in Print- und audiovisuellen Medien, die zur Kommunikation der Ausstellungen der Staatlichen Museen zu Berlin, auch im Kontext der Hauptstadt Berlin als Reiseziel, dienen.

Im Rahmen des Möglichen werden auch künstlerische und ausbildungsbezogene Projekte im Bereich Film und Medien begleitet. Motivnutzungen für Spielfilm oder Werbung unterliegen einer besonders sorgfältigen Prüfung. Unter Berücksichtigung des PR-Wertes für die Staatlichen Museen zu Berlin spielt das frei zu verhandelnde Motivnutzungsentgelt neben der Verträglichkeit in Bezug auf Inhalt und Aufwand im musealen Kontext eine entscheidende Rolle. 

Um eine schnelle Bearbeitung aller Anfragen zu garantieren, nutzen Sie bitte das Online-Formular. Füllen Sie den Antrag sorgfältig aus und senden ihn ab. Wir setzen uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Antrag auf Genehmigung von Film-, Foto- und Audioaufnahmen für gewerbliche Zwecke, Bildungszwecke oder im Kontext künstlerischer Projekte

Anfragen im Rahmen des Bildungsauftrags:

Im Rahmen des Bildungsauftrags der Staatlichen Museen zu Berlin werden Anfragen von Schülern, Studenten, Doktoranden, Lehrern und so weiter unterstützt. Wir benötigen eine schriftliche Bescheinigung der jeweiligen Bildungseinrichtung und eine ausführliche Beschreibung Ihres Vorhabens.

Anfragen zu künstlerischen Projekten:

Künstlerische Projekte werden in Bezug auf Inhalt, Aufwand und Verwertung überprüft. Dazu benötigen wir eine ausführliche Projektbeschreibung und genaue Angaben zu den Nutzungsabsichten.

In der Regel wird für Film-, Foto- und Audioanfragen ein Kostendeckungsbeitrag in Höhe von 150 Euro für die erste und 75 Euro für jede weitere angefangene Stunde berechnet. Abhängig vom Kommunikationswert für die Staatlichen Museen zu Berlin werden gegebenenfalls Gebühren für anfallende Verwertungslizenzen mit unserem zentralen Mediendienstleister, der bpk – Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte, abgerechnet.
Fotoaufnahmen insbesondere zu Exponaten der Staatlichen Museen zu Berlin können gegen übliche Lizenzentgelte über das bpk bezogen werden.
 

bpk – Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte
Märkisches Ufer 16-18
10179 Berlin
Tel.: 030 / 2787920
Fax: 030 / 27879239
kontakt[at]bpk-images.de
www.bpk-images.de

Sollten für die Film- und Fotoarbeiten zusätzliche Aufsichten erforderlich sein, die nicht mit den vorhandenen personellen Ressourcen abgedeckt werden können, werden diese auf Rechnung des Nutzers bei einer Mindestbestellzeit von vier Stunden nach den mit den Staatlichen Museen zu Berlin vereinbarten Kostensätzen mit maximal 15 Euro pro Aufsicht und Stunde bei einem Dienstleister der Staatlichen Museen zu Berlin bestellt.

Mit über 12 Millionen Motiven aus den Bereichen Kunst, Kultur und Geschichte ist die Bildagentur bpk Ihr Ansprechpartner für redaktionelle und kommerzielle Bildnutzungen. Wenn Sie Abbildungen aus den Staatlichen Museen zu Berlin etwa für Werbemaßnahmen, kommerzielle Zwecke oder wissenschaftliche Arbeit benötigen, wenden Sie sich bitte an die bpk – Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte. Zahlreiche Abbildungen rund um die Häuser und Sammlungsobjekte der Staatlichen Museen zu Berlin sind hier vertreten und können für die Nutzung außerhalb aktueller Berichterstattung angefragt werden.

bpk – Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte
Märkisches Ufer 16-18
10179 Berlin
Tel.: 030 / 2787920
Fax: 030 / 27879239
kontakt[at]bpk-images.de
www.bpk-images.de

Mechtild Kronenberg
Referatsleitung
Presse, Kommunikation, Sponsoring
Tel.: 030 / 266 42 3401
Fax: 030 / 266 42 3410
kommunikation[at]smb.spk-berlin.de

Anne Schäfer-Junker
Presse
Tel.: 030 / 266 42 34 02
Fax: 030 / 266 42 34 09
presse[at]smb.spk-berlin.de

Sarah Kaes
Pressereferentin Nationalgalerie
Tel.: 030 / 39 78 34 17
Fax: 030 / 39 78 34 13


Marion Warther
Pressefotos zur aktuellen Berichterstattung
Tel.: 030 / 266 42 3404
pressebilder[at]smb.spk-berlin.de

Maria Thomassen  
Audio-, Foto-, und Drehgenehmigungen ausserhalb der aktuellen Berichterstattung
Bildung, Vermittlung, Besucherdienste
Generaldirektion
Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Tel: 030 266-42 2238