Schülerinnen und Schüler entwickeln im Projekt „Stell die Verbindung her“ einen Audioguide für Jugendliche – ab sofort kostenfrei im Museum erhältlich

05.11.2015
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Was macht einen Audioguide für Jugendliche attraktiv? Welche Geschichten würden Jugendliche ihren Freunden über Kunst erzählen? Und welche Sounds passen ihrer Meinung nach zu den Kunstwerken?

In dem Projekt "Stell die Verbindung her" entdeckten Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Schule an der Jungfernheide innerhalb einer Projektwoche ihre ganz persönlichen Verbindungen zu Kunstwerken von Joseph Beuys, Cy Twombly oder Andy Warhol und erzählen dazu ihre eigenen Geschichten. Gemeinsam mit dem Hörspielautor Patrick Findeis, der Kunstvermittlerin Renée Rapedius und der Lehrerin Franziska Sommer entwickelten sie einen Audioguide für Jugendliche zur Sammlungspräsentation der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin. Gerade bei moderner und zeitgenössischer Kunst ist die Verunsicherung groß, was Kunst ist und wie man über Kunst sprechen kann. Die Förderung des persönlichen Blicks der Jugendlichen auf Kunst steht im Fokus dieses Projekts: "Kunstwerke, die ich vorher als eher langweilig empfunden habe, sind jetzt spannend, weil ich gemerkt habe, dass jedes Bild eine andere Geschichte erzählt. Und weil ich darüber philosophieren kann, welche Bedeutung eine Farbe für mich auf dem Kunstwerk hat oder was ein Staubsauger auf einem Sockel bedeuten soll," findet Leon, 14 Jahre.

In intensiver Auseinandersetzung mit von den Jugendlichen selbst ausgewählten Kunstwerken sind persönliche Kommentare, wahre oder auch fiktive Geschichten entstanden und mit Sounds angereichert worden. Die Audioguides sind ab sofort im Museum kostenfrei für junge Besucher erhältlich.

Das Projekt findet im Rahmen der Kooperation zwischen den Staatlichen Museen zu Berlin und der Berliner Leben – Eine Stiftung der Gewobag statt. Bereits zum zweiten Mal realisieren Schülerinnen und Schüler einen Audioguide für Jugendliche. In diesem Jahr stehen die Kunstwerke des 20. und 21. Jahrhunderts im Hamburger Bahnhof im Mittelpunkt. Unter dem Titel „Deine eigene Geschichte“ entwickelten Grundschülerinnen und -schüler bereits im Mai 2015 einen Ausstellungsbegleiter für Kinder. Im Jahr 2014 richteten beide Projekte das Augenmerk auf die Sammlungspräsentation der Neuen Nationalgalerie.