Preis der Nationalgalerie 2015: Slavs and Tatars sind Publikumsfavoriten

19.01.2016
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Nachdem im September 2015 die offizielle Jury den 8. Preis der Nationalgalerie an Anne Imhof verliehen hat, kürte nun auch das Publikum seinen Favoriten. Gewinner der Abstimmung wurde das eurasische Künstlerkollektiv Slavs and Tatars. Dies wurde am gestrigen Sonntag im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin bekanntgegeben.

Slavs and Tatars (gegründet 2006) versteht sich nach eigenen Aussagen als "reading group", als Lesezirkel. In Büchern, Objekten, Multiples, Installationen und Lectures Performances verweisen die Künstler auf die Definitionsgewalt von Sprache. Den Ausgangspunkt ihrer breiten künstlerischen Forschung bildet dabei die slawische, kaukasische und zentralasiatische Kulturgeschichte, der eurasische Raum "östlich der ehemaligen Berliner Mauer und westlich der Chinesischen Mauer". In der für die Ausstellung im Hamburger Bahnhof eingerichteten Installation Qit Qat Qlub laden sie die Besucher ein, ihre Werke zu benutzen – darauf zu schaukeln, zu sitzen oder es sich gemütlich zu machen. Vor allem das Lesen, zum Beispiel von ausliegenden Publikationen, oder auch das Gespräch zwischen den Besuchern, zu denen die Künstler aktiv einladen, werden hier zum Bestandteil einer performativen Erfahrung von Sprache.

Die Abstimmung fand unter reger Beteiligung der Besucher statt. Dabei ging rund ein Drittel der Stimmen an die Gewinner. Der Publikumspreis wird von art – Das Kunstmagazin präsentiert.

Die Shortlist-Ausstellung zum Preis der Nationalgalerie feierte am gestrigen Sonntag zudem ihre Finissage. Auch der Film des Gewinners des Förderpreises für Filmkunst, California City von Bastian Günther,wurde gestern zum letzten Mal gezeigt.

Anne Imhof, Gewinnerin des Jury-Preises, erhielt als Auszeichnung eine Einzelausstellung, die ab September 2016 im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin zu sehen sein wird.

Weitere Informationen unter www.preisdernationalgalerie.de

Preis der Nationalgalerie 2015
11.09.2015 – 17.01.2016

Förderpreis für Filmkunst 2015
19.09.2015 – 17.01.2016

Der Preis der Nationalgalerie wird ermöglicht durch den Verein der Freunde der Nationalgalerie und gefördert durch BMW

Der Förderpreis für Filmkunst wird in Kooperation mit der Deutschen Filmakademie verliehen.