Neubesetzungen im kuratorischen Team der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, Staatliche Museen zu Berlin

02.11.2016
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Nachdem Gabriele Knapstein zum 1. September 2016 die Leitung des Hamburger Bahnhofs angetreten hat, übernimmt Melanie Roumiguière ab 1. November 2016 die Koordination des Ausstellungsprogramms des Hauses. Neues Mitglied des kuratorischen Teams des Hamburger Bahnhofs ist ab 1. November 2016 Sven Beckstette.

Melanie Roumiguière studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis in Hildesheim. Sie war an verschiedenen Ausstellungen und Projekten, u.a. am MKG in Hamburg und am MACBA in Barcelona beteiligt und Mitarbeiterin der dOCUMENTA (13). Seit 2012 war Roumiguière wissenschaftliche Mitarbeiterin der Nationalgalerie und realisierte u.a. die Ausstellungen „Parergon“ mit Mariana Castillo Deball (2014/2015) und „Moby Dick“ mit Michael Beutler (2015). Zuletzt kuratierte sie mit „Chronographia“ die erste umfassende, museale Einzelausstellung der Künstlerin Gülsün Karamustafa außerhalb der Türkei. Sie ist Teil des kuratorischen Teams von „Globale Resonanzen“, das 2017 im Hamburger Bahnhof stattfinden wird. Neben der Ausstellungsleitung ist Roumiguière ab 1. November 2016 Kuratorin für zeitgenössische, globale Kunst am Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart - Berlin.

Der Kunsthistoriker Sven Beckstette studierte Kunstgeschichte, Germanistik und neuere und neueste Geschichte in Münster und Berlin. 2008 wurde er mit einer Arbeit zum Historienbild im 20. Jahrhundert an der Freien Universität Berlin promoviert. Nach einem Volontariat 2009/10 am Lenbachhaus in München war Beckstette von 2010 bis 2012 leitender Redakteur des Berliner Kunstmagazins „Texte zur Kunst“, dessen Beirat er angehört. Von 2012 bis 2016 war er Kurator am Kunstmuseum Stuttgart, wo u.a. den umfangreichen Sammlungsbestand von Otto Dix und das Museum Haus Dix, die Außenstelle am Bodensee betreute. Zu seinen letzten Ausstellungen zählen etwa „Dieter Roth. Balle Balle Knalle“ (2014/15), „I Got Rhythm. Kunst und Jazz seit 1920“ (2015/16; mit Ulrike Groos und Markus Müller) sowie „Amie Siegel. Part 2: Ricochet“ (2016). Ab 1. November 2016 ist Beckstette als Kurator zuständig für die Sammlung der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin.