Zu sehen ist das Logo der 8. Berlin Biennale.
© 8. Berlin Biennale

Eröffnung der 8. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

28.05.2014
Museen Dahlem

Die 8. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst eröffnet am 28. Mai 2014. Sie versammelt lokale und internationale künstlerische Positionen, die sich mit den Überschneidungen von größeren historischen Narrativen und dem individuellen Leben beschäftigen.

Die 8. Berlin Biennale läuft vom 29. Mai bis zum 3. August 2014. Ausstellungsorte sind das Haus am Waldsee, die KW Institute for Contemporary Art sowie die Museen Dahlem der Staatlichen Museen zu Berlin.

Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, wird die 8. Berlin Biennale gemeinsam mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters, der Direktorin der KW Institute for Contemporary Art Gabriele Horn, der Künstlerischen Direktorin der Kulturstiftung des Bundes Hortensia Völckers und dem Kurator Juan A. Gaitán in den Museen Dahlem eröffnen.

Die Berlin Biennale ist eine der bedeutendsten Veranstaltungen für zeitgenössische Kunst weltweit. Sie findet alle zwei Jahre an variierenden Orten in Berlin statt und wird von unterschiedlichen Konzepten namhafter Kuratorinnen und Kuratoren geprägt. Die Berlin Biennale wird organisiert durch die KW Institute for Contemporary Art und gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.

 

Veranstaltungsdatum: 28.05.2014, 19 - 22 Uhr (öffentlich)
Ort der Veranstaltung: Museen Dahlem, Lansstr. 8 / Arnimallee 25, 14195 Berlin
 

zurück