Die Gewinner des Ideenwettbewerbs WÜNSCH DIR WAS! stehen fest

01.03.2015
Pergamonmuseum

Am 24.02.2015 wurden im Pergamonmuseum der Publikumspreis und der Realitätspreis an die Gewinner des Ideenwettbewerbs WÜNSCH DIR WAS! verliehen.

Über den Publikumspreis wurde online auf der Facebook-Seite von WÜNSCH DIR WAS! abgestimmt. Die meisten "Gefällt mir"-Klicks erhielt die Idee "Sitzinseln - Museum als Austauschraum" der Schülerinnen Zeynep Cetin und Seymanur Kaya. Wunsch der beiden 17-Jährigen ist es, im Museum für Islamische Kunst atmosphärische Räume schaffen, um dort die Tradition der mündlichen Überlieferung in der islamischen Welt zu pflegen und den Austausch zwischen Laien und Experten zu fördern. Die Preisträgerinnen haben mit ihrer Idee einen Profi-Workshop im Medienbereich gewonnen.

Der Realitätspreis ging an Merlin Hipp. Die Idee des 14-Jährigen unter dem Titel "Ausstellungsstücke zum Leben erwecken" überzeugte die Jury aus SchülerInnen, MuseumsmitarbeiterInnen und ExpertInnen am meisten: Das Konzept sieht vor, mit visuellen und akustischen Effekten einzelne Exponate oder Teile von Exponaten hervorzuheben bzw. Prozesse an ihnen zu simulieren und somit ihre Geschichte zu erzählen. Es ermögliche eine starke inhaltliche Auseinandersetzung mit den Objekten der Sammlung des Museums für Islamische Kunst und belebe die Diskussion um die bildliche Darstellung im Islam, so die Jury. Die Idee wird in diesem Jahr im Museum für Islamische Kunst realisiert. Der Preisträger erhält zur Umsetzung professionelle Beratung aus den Museen und finanzielle Unterstützung.

Der Ideenwettbewerb WÜNSCH DIR WAS! richtet sich an Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren. Er findet bereits seit vier Jahren in wechselnden Häusern der Staatlichen Museen zu Berlin statt. Ende 2014 waren die Jugendlichen eingeladen worden, ihre Ideen für das Museum für Islamische Kunst einzureichen.

Der Ideenwettbewerb WÜNSCH DIR WAS! wird ermöglicht durch die Sparkassen-Finanzgruppe.

Mehr Informationen unter:

www.wuenschdirwas.museum

www.facebook.com/WuenschdirwasSMB

Pressebilder stehen zum Download bereit unter: www.smb.museum/presse/pressebilder.html