Ausstellung "Pergamon and the Hellenistic Kingdoms of the Ancient World" ist seit 18. April im Metropolitan Museum zu sehen

18.04.2016
Metropolitan Museum of Art, New York

Die Ausstellung "Pergamon and the Hellenistic Kingdoms of the Ancient World" ist seit dem 18. April bis zum 17. Juli 2016 im Metropolitan Museum in New York zu sehen. Die Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin / Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist größter Leihgeber der Ausstellung, die insgesamt 265 Objekte zeigt.

Die Eroberungen Alexanders des Großen haben die alte Welt verwandelt, Handel und kultureller Austausch waren nun über große Entfernungen möglich geworden. Zum ersten Mal in den Vereinigten Staaten konzentriert sich eine große internationale Ausstellung auf den erstaunlichen Reichtum, die hervorragende Kunstfertigkeit und die technischen Errungenschaften der hellenistischen Zeit (336 - 30 v. Chr.).

Am 5. Mai 2016 findet im Rahmen der Ausstellung das Symposium „Art of the Hellenistic Kingdoms: From Pergamon to Rome“ im Metropolitan Museum statt, bei dem Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz die keynote lecture hält sowie Andreas Scholl, Direktor der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin, sowie Agnes Schwarzmeier, Kuratorin der Antikensammlung sprechen.