100.000 Besucher bei "The Botticelli Renaissance"

26.11.2015
Gemäldegalerie

In der Ausstellung „The Botticelli Renaissance“ empfingen heute Bernd Lindemann, Direktor der Gemäldegalerie sowie der Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, und Ruben Rebmann, Ausstellungskurator, die 100.000ste Besucherin: die Journalistin Edith Kalka. Sie kam gemeinsam mit ihrer Freundin Anna Bakalovic, von Beruf Buchgestalterin, in die Gemäldegalerie. Beide wohnen in Berlin. Frau Kalka erwartet Besuch. Vorberereitend wollte sie sich heute schon einmal ein Bild von der Ausstellung machen, um diese möglicherweise ihrem Besuch zu empfehlen. Ihre Freundin konnte sie gewinnen, sie zu begleiten. Beiden Besucherinnen gefiel besonders der letzte Ausstellungsraum mit den zwei von Botticelli signierten Werken.

„Das Interesse an dieser einzigartigen Ausstellung freut uns außerordentlich“, so Bernd Lindemann. „Die positive Publikumsresonanz auf die Schau zeigt, dass das Ausstellungskonzept aufgegangen ist, aber auch, welche wichtige Rolle Botticelli für uns noch immer spielt.“

Die Gemäldegalerie der Staatlichen Museen verfügt über eine der größten Botticelli-Sammlungen außerhalb von Florenz. In der Ausstellung „The Botticelli Renaissance“, die noch bis zum 24. Januar 2016 am Kulturforum gezeigt wird, wird erstmals das Schaffen Sandro Botticellis – mit mehr als 50 Werken – in Bezug gesetzt zu späteren Aneignungen und Interpretationen. Insgesamt sind rund 150 Exponate zu sehen, darunter zahlreiche Meisterwerke aus den bedeutenden Sammlungen der Welt.

Wer die Ausstellung ohne Wartezeit besuchen möchte, sollte im Vorverkauf ein Online-Zeitfensterticket erwerben. Auch Gruppenführungen und die Teilnahme an öffentlichen Führungen sind im Internet buchbar.

Zur Ausstellung bieten die Staatlichen Museen zu Berlin einen kostenlosen Multimediaguide an. Daneben vertiefen Kuratorengespräche, Kurzführungen mit dem Direktor der Gemäldegalerie, eine Vortragsreihe und ein umfangreiches Programm für Kinder, Jugendliche und Studierende die Ausstellungsinhalte.

Mit dem Sparpreis Kultur können die Besucherinnen und Besucher zur Ausstellung anreisen – ab 39 Euro innerhalb von 3 Tagen hin und zurück. Weitere Informationen unter www.bahn.de/kultur

Eine Ausstellung der Gemäldegalerie – Staatliche Museen zu Berlin in Kooperation mit dem Victoria and Albert Museum, London.

Die Ausstellung wird gefördert durch die Sparkassen-Finanzgruppe, die LOTTO-Stiftung Berlin sowie den Kaiser Friedrich Museumsverein.

Medienpartner der Ausstellung sind rbb Fernsehen, radioeins vom rbb, kulturradio vom rbb, DIE WELT, Der Tagesspiegel, ZITTY und art – Das Kunstmagazin. Mobilitätspartner ist die Deutsche Bahn.

Im Anschluss an die Präsentation in Berlin wird die Ausstellung unter dem Titel „Botticelli Reimagined“ vom 5. März bis zum 3. Juli 2016 im Victoria and Albert Museum, London, zu sehen sein.

Weitere Informationen unter: www.botticelli-renaissance.de