10. Konservierungswissenschaftliches Kolloquium Berlin-Brandenburg

01.10.2016
Rathgen-Forschungslabor

Lehre für die Praxis – Praxis für die Lehre

Bereits zum 10. Mal jährt sich das Konservierungswissenschaftliche Kolloquium Berlin-Brandenburg. Dem Jubiläum zum Anlass wird der Nachwuchs in den Vordergrund gestellt. Die Fachhochschule Potsdam begrüßt am 25. November 2016 alle Interessierten, die sich im Berufsfeld der Restaurierung und Konservierung bewegen. Ziel der Veranstaltung soll sein, dass Praxis und Ausbildung ins Gespräch kommen. Nach den kurzen Vortragssektionen wird es die Gelegenheit geben, neue Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen.

Wichtige Fragen werden erörtert, z. B.:

  • Welche Voraussetzungen sollten Hochschulabsolventinnen und -absolventen für die heutige Arbeitswelt der Restauratorinnen und Restauratoren mitbringen?
  • Welche Studieninhalte haben sich in den letzten Jahren bewährt?
  • Welche Anforderungen stellt die Berufswelt der Zukunft an Restauratorinnen und Restauratoren?

Da zeitgleich in Potsdam das jährliche Hochschultreffen stattfindet, werden zahlreiche Hochschulen aus Österreich, der Schweiz und Deutschland als Diskussionspartner zur Verfügung stehen.

Anmeldung

Das Kolloquium ist kostenfrei.

Eine Anmeldung bis zum 11. November 2016 ausschließlich per E-Mail an st.laue@fh-potsdam.de ist trotzdem erforderlich.

Termin

25. November 2016

8:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Veranstaltungsort

Fachhochschule Potsdam | Hauptgebäude (HG)

Kiepenheuerallee 5 | 14469 Potsdam

Download

Flyer zum 10. Konservierungswissenschaftlichen Kolloquium Berlin-Brandenburg (PDF, 432 KB)