Kein Bild vorhanden

Epochenschwerpunkt Kunst des 20. Jahrhunderts

01.10.2013

Kunst im 20. Jahrhundert.
Von 1945 bis heute

Die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts ist durch einschneidende politische und gesellschaftliche Veränderungen gekennzeichnet. Der Kalte Krieg, der Bau der Mauer, die Studentenrevolten oder die feministische Bewegung - um nur einige zu nennen - beeinflussten die Bildende Kunst. Die Künstlerinnen und Künstler verwerfen den bis dahin gültigen Kunstbegriff, stellen die Institution Museum in Frage und suchen nach neuen Ausdrucksformen und Präsentationsmöglichkeiten. Im Sinne eines erweiterten Kunstbegriffs arbeiten sie mit zuvor kunstfernen Materialien, verwenden alltägliche Objekte oder schaffen raumgreifende Installationen. Viele Künstler wenden sich den neuen Medien Fotografie und Video zu. Andere experimentieren mit neuen Kunstformen wie Happenings und Performances. Die Vortragsreihe stellt die faszinierende Vielfalt und Fülle künstlerischer Strategien anhand ausgewählter Kunstwerke wegweisender Figuren wie Jackson Pollock, Joseph Beuys, Andy Warhol oder Bruce Nauman vor.

VORTRAGSREIHE 1
Katharina Raab
Vortragssaal Kulturforum

24.10. - 28.11. außer 7.11.
donnerstags
wöchentlich
11-12.30 Uhr
5 Veranstaltungen
25 Euro

Ergänzendes Führungsangebot
Die Führungen können nur von Teilnehmern der Vortragsreihe gebucht werden.
Zu dieser Vortragsreihe werden zwei thematisch unterschiedlichen Führungen angeboten:

Kunst im 20. Jahrhundert. Von 1945 bis heute
Katharina Raab

Ausweitung der Kampfzone
Termine: Mi 20.11., 14 Uhr oder Do, 21.11. 14 oder 16 Uhr
Treffpunkt: Kasse der Neuen Nationalgalerie
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 5 Euro zzgl. Eintritt
Anmeldung: 266 42 42 42 oder service@smb.museum

Das Ende des 20. Jahrhunderts
Termine: Di 26.11., 14 oder 16 Uhr oder Mi 27.11., 14 Uhr
Treffpunkt: Kasse des Hamburger Bahnhofs
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 5 Euro zzgl. Eintritt
Anmeldung: 266 42 42 42 oder service@smb.museum

 

Ausstellungshinweis:
14. September 2013 - 30. März 2014
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Das Ende des 20. Jahrhunderts. Es kommt noch besser. Ein Dialog mit der Sammlung Marx >>

8. November 2013 - 31. Dezember 2014.
Neue Nationalgalerie
Ausweitung der Kampfzone. Die Sammlung. 1968 - 2000

 

 

zurück