Umfrage Staatliche Museen zu Berlin

Nachrichten

Das Foto zeigt ein Gefäß (Aquamanile) in Vogelform Bronze, Iran (?), um 800.
© Gefäß (Aquamanile) in Vogelform Bronze, Iran (?), um 800 , © Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Islamische Kunst / Jürgen Liepe

Frühe Hauptstädte Islamischer Kultur. Das künstlerische Erbe des umaiyadischen Damaskus und des abbasidischen Bagdad (660-950)

14.10.2014

Das Foto zeigt Bernd Kluge.
© Staatliche Museen zu Berlin, Foto: Achim Kleuker

Bernd Kluge als Direktor des Münzkabinetts verabschiedet

10.10.2014

Das Bild zeigt das rekonstrukierte Wikingerschiff Roskilde 6 im Martin-Gropius-Bau.
© Staatliche Museen zu Berlin / Achim Kleuker

Die neue Ausgabe der Museumszeitung der Staatlichen Museen zu Berlin ist da.

08.10.2014

Julius Schnorr von Carolsfeld: Friedrich Olivier im Alter von 25 Jahren (1816), Bleistift,
© bpk / Kupferstichkabinett, SMB / Volker-H. Schneider

Zwei Werke aus dem Kupferstichkabinett restituiert

08.10.2014

Zu sehen ist Max Liebermann in seinem Atelier, 1926/1928, Eigentum des Vereins der Freunde der Nationalgalerie, erworben aus Mitteln der Erbschaft von Frau Manuela Müller.
© Foto: J. Nober

Bedeutende Sammlungserweiterung mit Werken von Ernst Ludwig Kirchner und Max Liebermann ermöglicht durch die Freunde der Nationalgalerie

08.10.2014

Das Bild zeigt Dr. Jörg Grabowski, Leiter des Zentralarchivs.
© Staatliche Museen zu Berlin, Zentralarchiv / Andres Kilger

Dr. Jörn Grabowski, Leiter des Zentralarchivs, in den Ruhestand verabschiedet

07.10.2014

Die Gewinner des Ideenwettbewerbs WÜNSCH DIR WAS! präsentieren Ihre Ergebnisse.
© Staatliche Museen zu Berlin

Gewinner des Ideenwettbewerbs WÜNSCH DIR WAS! präsentieren Ihre Ergebnisse

07.10.2014

Das Foto zeigt Bernhard Heeb und Matthias Wemhoff, Museum für Vor- und Frühgeschichte im Gespräch mit Sven Stienen, Generaldirektion, Staatliche Museen zu Berlin.
© Staatliche Museen zu Berlin, Julia Marquardt

Hinter den Kulissen: Die Wikinger: Seefahrer-Romantik kommt nicht auf.
Interview mit Matthias Wemhoff und Bernhard Heeb vom Museum für Vor- und Frühgeschichte

03.10.2014