Die Nächte des Ramadan im Museum für Islamische Kunst

30.05.2017
Pergamonmuseum

Das deutschlandweit einzigartige Kulturfest „Die Nächte des Ramadan“ bietet der Vielfalt muslimisch geprägter Kulturen – von hergebrachten Traditionen bis zu zeitgenössischen Interpretationen – eine Plattform und einen außergewöhnlichen Ort des Austauschs und der Begegnung.

Bereits zum neunten Mal wird der Fastenmonat Ramadan mit einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm aus Filmen, Konzerten und Diskussionen bereichert. Beteiligt ist u.a. das Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin mit verschiedenen Veranstaltungen.

Programm der Nächte des Ramadan

„Die Nächte des Ramadan“ sind eine Initiative von Piranha Arts in Kooperation mit Stefan Weber (Museum für Islamische Kunst – Staatliche Museen zu Berlin), Sören Birke (Consense GmbH), Halime Karademirli und Nima Ramezani (Konservatorium für türkische Musik Berlin), Tamer Ergün Yikici (Metropol FM) und Riem Spielhaus.

Museum für Islamische Kunst
Pergamonmuseum, Museumsinsel Berlin
Bodestraße
10178 Berlin