Sanierung der Neuen Nationalgalerie

1962 erteilte der Berliner Senat dem Architekten Ludwig Mies van der Rohe (1886 - 1969) den Auftrag, in Berlin ein Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts zu errichten. Die Neue Nationalgalerie, 1965-68 erbaut, ist das einzige Bauwerk dieses Architekten, das nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland errichtet wurde.  Das Gebäude ist ein Wahrzeichen der modernen Architektur und wurde in die Denkmalliste des Landes Berlin aufgenommen. Seit der Eröffnung 1968 wurde an dem Gebäude keine umfassende Instandsetzung durchgeführt.  

Nach fast 50-jähriger Nutzung wird der Mies-Bau von 2015 an in einer voraussichtlich vierjährigen Sanierung angemessen modernisiert.  Mit der Planung und Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen wurde 2012 das Büro David Chipperfield Architects beauftragt. Das von David Chipperfield im Jahr 1985 gegründete, weltweit tätige Büro mit Sitz in London, Berlin, Mailand und Shanghai hat einen besonderen Schwerpunkt auf Kulturbauten. So leitete Chipperfield unter anderem bereits den Wiederaufbau des 2009 eröffneten Neuen Museums auf der Museumsinsel Berlin. Nach seinen Entwürfen wird derzeit die James-Simon-Galerie dort errichtet.

Ziel der bautechnischen Grundinstandsetzung der Neuen Nationalgalerie ist die Behebung der akuten Sicherheitsrisiken, Mängel und Schäden. Schwerpunkte bilden hierbei Brandschutzmaßnahmen, die Sanierung der gesamten Gebäudehülle, die Beseitigung der Ursachen des Glasbruchs, die Betonsanierung des Rohbaus und die Erneuerung der Haustechnik. Darüber hinaus müssen die Erfordernisse eines modernen Museumbetriebs erfüllt werden, etwa im Hinblick auf Klimatisierung, Sicherheit, Beleuchtung, Depotfunktionen sowie die Anforderungen an einen zeitgemäßen Besucherservice.

Die Grundinstandsetzung erfolgt in enger Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt. Gemeinsames Ziel ist, die visuelle Integrität des Denkmals zu wahren und so viel historische Bausubstanz wie möglich zu erhalten. Da die Sanierungsmaßnahmen nicht bei laufendem Betrieb umgesetzt werden können, bleibt das Haus in dieser Zeit geschlossen.  

Weitere Informationen