Pablo Picasso
Chat saisissant un oiseau - Vogelfangende
Katze
22. April 1939, Öl auf Leinwand, 81 x 100 cm
Musée Picasso Paris
© Succession Picasso/ VG Bild-Kunst Bonn 2005

Pablo. Der private Picasso
Le Musée Picasso à Berlin

von: 30.09.2005 bis: 22.01.2006

Neue Nationalgalerie

Zum 20jährigen Jubiläum des Musée Picasso in Paris präsentiert die Neue Nationalgalerie eine umfassende Ausstellung mit rund 90 Gemälden und Skulpturen und über 80 Arbeiten auf Papier, die retrospektiv das gesamte Schaffen Pablo Picassos umspannen. Die Werke, die Picasso ein Leben lang bei sich behielt, gingen nach seinem Tod im Jahre 1973 im Rahmen einer Schenkung zur Begleichung der Erbschaftssteuer in den Besitz des französischen Staates über. Sie bilden heute eine der umfangreichsten und bedeutendsten Sammlungen dieses Universalkünstlers.

Von den frühen Werken der Blauen und Rosa Periode über die wegbereitenden Arbeiten des Kubismus bis hin zum erotisch aufgeladenen Spätwerk des fast 90jährigen zeigt die Ausstellung in Berlin den genialen Künstler von einer sehr biographischen Seite. Seine Frauen, Geliebten und Kinder waren seine bevorzugten Modelle. Zahlreiche ihrer Porträts behielt er als Erinnerungsstücke bei sich, zusammen mit Werken, die ihm selbst in seiner Entwicklung besonders bedeutungsvoll erschienen.

Weltberühmte Gemälde zeigen die unglaubliche Vielfalt seiner Formensprache. Ergänzt durch zahlreiche Fotos aus dem Picasso Archiv bietet die Ausstellung dem Besucher einen umfassenden Einblick in das bewegte und facettenreiche Leben des Jahrhundertkünstlers.

Veranstalter: