Faszination Blau-Weiß
Chinesisches Porzellan in islamischer Miniaturmalerei

von: 11.05.2012 bis: 12.08.2012
Pergamonmuseum

Schon lange bevor Europa auf das chinesische Porzellan aufmerksam wurde, gehörte es zu den begehrtesten fernöstlichen Exportartikeln im islamischen Orient überhaupt. Vor allem das prachtvolle Blau-Weiß Porzellan, das schon im 14. Jahrhundert in großem Umfang den Vorderen Orient erreichte, wurde systematisch gesammelt, kopiert, verschenkt und - insbesondere im indo-persischen Bereich - in eigenen, mit Nischen versehenen Porzellanhäusern (chinikhanes) zur Schau gestellt.

Das Museum für Islamische Kunst zeigt eine Auswahl seiner exquisiten islamischen Buchmalereien, vor allem aus der späteren Zeit, dem 17. und 18. Jahrhundert aus Indien, auf denen die eleganten blau-weißen Porzellangefäße in ihrer Funktion als Prestigeobjekte, auch in ihren kabinettähnlichen Nischen ausgestellt zu sehen sind. Ergänzt wird die Ausstellung mit chinesischem Blau-Weiß Porzellan aus der Sammlung des Museums für Asiatische Kunst sowie persischen und osmanischen blau-weißen Keramiken: Imitationen chinesischer Originale.

Die Ausstellung ist eine Hommage zum 80. Geburtstag von John Carswell, einem der größten Kenner der chinesischen Porzellangeschichte im Vorderen Orient.

Besuchereingang

Bodestraße 1-3
10178 Berlin

eingeschränkt rollstuhlgeeignet
Geänderter Zugang zum Pergamonmuseum ab 07.01.2013 [PDF]

Achtung: Aus technischen Gründen ist der Aufzug im Pergamonmuseum außer Betrieb. Die Barrierefreiheit im Haus ist dadurch eingeschränkt!

U-Bahn U6 (Friedrichstraße)
S-Bahn S1, S2, S25 (Friedrichstraße); S5, S7, S75 (Hackescher Markt)
Tram M1, 12 (Am Kupfergraben); M4, M5, M6 (Hackescher Markt)
Bus TXL (Staatsoper); 100, 200 (Lustgarten); 147 (Friedrichstraße)

Klimafreundliche Anreise
Nahverkehr
Fernverkehr

So 10:00 - 18:00
Mo 10:00 - 18:00
Di 10:00 - 18:00
Mi 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 20:00
Fr 10:00 - 18:00
Sa 10:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen
Bitte beachten Sie, dass es aufgrund bautechnischer Maßnahmen sowie des hohen Besucheraufkommens zu längeren Wartezeiten kommen kann.
Rucksäcke sind in der Ausstellung nicht gestattet, und es gibt zur Zeit nur wenige Schließfächer und Garderoben.

Im Zuge der Sanierung wird der Saal mit dem Pergamonaltar am 28. September 2014 bis voraussichtlich 2020 geschlossen. Von der Schließung betroffen sind der Nordflügel sowie der hellenistische Saal. Im Altarsaal und Telephossaal bestehen bereits jetzt teilweise Einschränkungen.

Der Südflügel des Pergamonmuseums mit dem Ischtar-Tor, der Prozessionsstraße und dem Marktor von Milet sowie dem Museum für Islamische Kunst bleibt weiterhin geöffnet.

Kassenschluss jeweils 30 Minuten vor Schließung des Museums.

Museumskarte Pergamonmuseum
12,00 EUR ermäßigt 6,00
Onlineshop: 11,00 EUR ermäßigt 5,50
Ticket kaufen

Bereichskarte Museumsinsel Berlin
18,00 EUR ermäßigt 9,00
Onlineshop: 17,00 EUR ermäßigt 8,50
Ticket kaufen

Museum Pass Berlin 3-Tage-Karte gültig für Berliner Museen, ggf. Zuzahlung für Sonderausstellungen
24,00 EUR ermäßigt 12,00

Jahreskarte Classic ohne Sonderausstellungen
50,00 EUR ermäßigt 25,00

Jahreskarte Classic Plus einschließlich Sonderausstellungen der Staatlichen Museen zu Berlin
100,00 EUR ermäßigt 50,00

Jahreskarte Staatliche Museen zu Berlin
Ab 25,- EUR
Weitere Informationen

Tel.: 030 / 266424242 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr)
Fax: 030 / 266422290
service@smb.museum