Taihu-Stein auf Marmorsockel;
China, späte Ming- bis frühe Qing-Dynastie, Mitte 17. Jh.;
Ehemals Sammlung Niliuzhai

Knochen der Erde, Passion der Gelehrten
Felsen und Steine in der chinesischen Kunst - II

von: 03.05.2005 bis: 04.09.2005

Museum für Asiatische Kunst

Wechselausstellung in der Galerie Chinesische Malerei und in der Galerie Moderne Chinesische Malerei

Felsen und Steine sind im traditionellen chinesischen Weltbild die "Knochen der Erde" und als solche mit einer Vielfalt kosmologischer und religiöser Vorstellungen verknüpft. Von der abstrakten Schönheit ihrer Formen und Farben inspiriert, wurden Steine überdies schon früh zu einem Objekt für Sammler. Bereits 1126 verfasste Du Wan das "Yunlin shipu", den ältesten Katalog über Steine. Diese sich auch in der Kunst Chinas spiegelnde herausragende Bedeutung und außerordentliche Wertschätzung von Felsen und Steinen dokumentiert die Ausstellung "Knochen der Erde, Passion der Gelehrten", die Malerei und Graphik aus dem Bestand des Museums zeigt. Objekte des Kunsthandwerks in anderen Bereichen der ständigen Ausstellung vertiefen und ergänzen das Thema.

Veranstalter:

Museum für Asiatische Kunst