Shâh Jahân, Nordindien, Moghul-Stil, ca. 1640-1645
Deckfarben und Gold auf Papier

Porträts der Moghul-Ära
Teil II

von: 03.08.2010 bis: 30.01.2011

Museum für Asiatische Kunst

Die Kunstsammlung Süd-, Südost- und Zentralasien verfügt über eine bedeutende Kollektion indischer Miniaturmalereien. In regelmäßigem Wechsel wird eine Auswahl von Meisterwerken gezeigt, die einen Schwerpunkt der Sammlung repräsentieren. Ein besonders beliebtes Genre in der indischen Malerei ist das Porträt. Aus diesem Grunde zeigt das Museum von August 2010 bis Januar 2011 erneut Werke indischer Porträtkunst aus der Zeit der Moghul-Herrschaft (1526 ‒ 1858).

Neben klassischen Porträts im Moghul-Stil, darunter ein sehr feines Medaillon-Porträt von Kaiser Shah Jahan, werden Beispiele rajputischer Malschulen gezeigt, darunter Reiterporträts aus Kota und Deogarh, die durch ihre Lebendigkeit und Farbenpracht bestechen.

Veranstalter:

Museum für Asiatische Kunst