Forschung

Provenienzforschung am Museum Berggruen

Die systematische Erforschung der stiftungseigenen Werke im Museum Berggruen wird anteilig durch das Deutsche Zentrum für Kulturgutverluste gefördert. Gegenstand sind die Provenienzen der 135 vor 1945 entstandenen Gemälde, Skulpturen und Werke auf Papier dieser Sammlung der Nationalgalerie. Darüber hinaus untersucht das Projekt die spannende Sammlungsgeschichte der ehemaligen Privatsammlung Heinz Berggruens, die sich wie eine internationale Kunstmarktgeschichte des 20. Jahrhunderts liest. Eine Kabinettsausstellung im Museum Berggruen wird zum Abschluss Ergebnisse des Projekts präsentieren. Laufzeit: 2014-2017

mehr zur Provenienzforschung an den Staatlichen Museen zu Berlin