Museumsgebäude & Sammlungen vor Ort

In den Museen Dahlem befinden sich mit dem Ethnologischen Museum und dem Museum für Asiatische Kunst die Sammlungen außereuropäischer Kunst und Kultur, die mit ihren aus Jahrtausenden stammenden Werken das nach Umfang, Qualität und Ausgewogenheit weltweit bedeutendste Sammlungsensemble ihrer Art bilden. Seit 2005 präsentiert sich hier zudem das Museum Europäischer Kulturen. Es zeigt in seinen Ausstellungen mit einer Vielzahl von Objekten der Alltagskultur und popularen Kunst Ausschnitte aus den Lebenswelten Europas und ihre Überschneidungen vom 18. Jahrhundert bis heute.

Die Museen Dahlem befinden sich in einem weitläufigen, zwischen Lansstraße und Arnimallee gelegenen Gebäudekomplex, der auf eine lange Geschichte zurückblickt. Vor dem Ersten Weltkrieg plante der Generaldirektor der Königlichen Museen, Wilhelm von Bode, ein großes Museumszentrum für die außereuropäische Ethnologie und die asiatischen Sammlungen. Von den großzügig mit Ehrenhöfen entworfenen Gebäuden Bruno Pauls wurde aber zwischen 1914 und 1917 nur der heutige Altbau im Rohbau fertiggestellt. Er diente ab 1921 als Magazin für das damalige Museum für Völkerkunde, das sich bis zum Zweiten Weltkrieg in der Stresemannstraße neben dem Martin-Gropius-Bau befand. Die Kriegszerstörung jenes Hauses erzwang schließlich den Umzug des Museums nach Dahlem.

Der dortige unvollendete Bau wurde nach 1945 als erster Standort für die im Westteil der Stadt verbliebenen Staatlichen Museen zu Berlin genutzt und in ein Museumsquartier umgewandelt. Insbesondere die Erweiterungen von Fritz Bornemann und Wils Ebert in den Jahren 1964–1973 komplettierten das Ensemble.

Die Museen in Dahlem vereinen heute drei Sammlungen. Die Ausstellungsräume des Ethnologischen Museums inszenierte Bornemann beispielhaft – davon sind heute noch die Bereiche "Altamerika" und "Südsee" zu sehen. Auch das Museum für Asiatische Kunst wurde von Bornemann gebaut. Seine jetzige Innengestaltung ist nach einer Grundsanierung und Neuaufstellung dem Berliner Architekten Helge Sypereck zu verdanken.

Den größten Teil des Bruno-Paul-Baus nimmt seit 2005 das Museum Europäischer Kulturen ein. Außerdem stellt hier das JuniorMuseum des Ethnologischen Museums aus.

U-Bahn U3 (Dahlem-Dorf)
Bus M11, X83 (U Dahlem-Dorf); 101 (Limonenstraße); 110 (Domäne Dahlem)

Tel.: 030 / 266424242 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr)
Fax: 030 / 266422290
service[at]smb.museum

Ethnolgisches Museum
Postanschrift:
Arnimallee 27
14195 Berlin

Tel.: 030 / 8301438
Fax: 030 / 8301500
md[at]smb.spk-berlin.de

Direktorin: Prof. Dr. Viola König
Stellvertretender Direktor: Dr. Richard Haas

Museum Europäischer Kulturen
Postanschrift:
Im Winkel 8
14195 Berlin

Tel.: 030 / 266426802
Fax: 030 / 266 42 6804
mek[at]smb.spk-berlin.de

Direktorin: Prof. Dr. Elisabeth Tietmeyer
Stellvertreter: N.N.

Museum für Asiatische Kunst

Postanschrift:
Takustraße 40
14195 Berlin

Tel.: 030 / 8301382
Fax: 030 / 8301501
aku[at]smb.spk-berlin.de

Direktor: Prof. Dr. Klaas Ruitenbeek
Stellvertreter des Direktors: Dr. Herbert Butz, Raffael D. Gadebusch

Café und Restaurant eßkultur in den Museen Dahlem
Frau Claus
Tel.: 030 / 8301433
Website

Buchhandlung Walther König
Frau Heilmann
Tel.: 030 / 83203581