Das Depot des Münzkabinetts | © Staatliche Museen zu Berlin, Münzkabinett; CC NC-SA-BY

Fördervereine

Numismatische Gesellschaft zu Berlin e. V.
Das Münzkabinett ist das bedeutendste Archiv alten Geldes in Deutschland. Anliegen des Fördervereins Numismatische Gesellschaft zu Berlin e. V. ist es, Münzen und Medaillen als wichtige kulturhistorische Zeugnisse der Nachwelt zu erhalten und das Wissen um sie zu mehren. Der Verein wurde 1843 als eine der ersten numismatischen Gesellschaften überhaupt gegründet. Er führt Vortragsveranstaltungen durch, unterstützt Publikationsvorhaben und Erwerbungswünsche des Münzkabinetts. Seit einigen Jahren bildet die antike Numismatik einen neuen Schwerpunkt, dem sich der Freundeskreis Antike Münzen als Arbeitskreis der Numismatischen Gesellschaft maßgeblich widmet.

Freundeskreis Antike Münzen
Der Freundeskreis Antike Münzen (FAM) ist eine Interessengemeinschaft von Sammlern antiker Münzen, Berufsnumismatikern und Wissenschaftlern innerhalb der Numismatischen Gesellschaft zu Berlin e. V..

Das Münzkabinett präsentiert seine einzigartigen Objekte im Bode-Museum und im Alten Museum auf der Museumsinsel Berlin.

Informationen zu Adressen, Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und Verkehrsverbindungen finden Sie auf den Seiten dieser Museen.

Bei Fragen Rund um Ihren Museumsbesuch wenden Sie sich bitte an die Infoline der Staatlichen Museen zu Berlin:


Tel.: 030 / 266424242 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr)
Fax: 030 / 266422290
service[at]smb.de

 

Postanschrift:
Geschwister-Scholl-Straße 6
10117 Berlin

Tel.: 030 / 2664254 01
Fax: 030 / 266425402
mk[at]smb.spk-berlin.de 

Direktor: Prof. Dr. Bernd Kluge
Stellvertretender Direktor: Prof. Dr. Bernhard Weisser